Cookie-Einstellungen
Fussball

Das ungeliebte Spiel um Platz drei

Von Martin Grabmann
Cesare Prandelli ist nicht besonders begeistert noch ein zusätzliches Spiel bestreiten zu müssen
© getty

Am Sonntagmittag um 13 Uhr Ortszeit (im LIVE-TICKER) treffen Uruguay und Italien in Salvador de Bahia aufeinander, um nach den verlorenen Halbfinal-Begegnungen den dritten Platz des diesjährigen Confederations Cup auszuspielen. Die Begeisterung für die Partie hält sich allerdings in Grenzen.

"Man sollte den Teams mehr Ruhezeiten geben. Es ist riskant, nach einer so kurzen Pause wieder zu spielen", erklärte Italiens Trainer Cesare Prandelli nach dem Elfmeterkrimi gegen Welt- und Europameister Spanien. Die fünfte Partie in 15 Tagen sei für die Profis bei den langen Reisen zwischen den Spielorten und den extremen klimatischen Bedingungen ein unnötiges Verletzungsrisiko.

Italien mit Verletzungsproblemen

Mittelfeldspieler Emanuele Giaccherini betonte allerdings, dass die Spieler trotzdem alles geben werden: "Schließlich wollen wir uns erhobenen Hauptes aus dem Turnier verabschieden." Gegen den Weltranglisten-19. Uruguay keine leichte Aufgabe: Schon beim letzten Spiel beider Mannschaften im November 2011 verpassten es die Italiener, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. Am Ende gewann Uruguay mit 1:0.

Diesmal steht Italien zudem vor großen Verletzungsproblemen, denn nachdem Mario Balotelli und Ignazio Abate bereits abreisen mussten, fallen am Sonntag auch Andrea Pirlo und Andrea Barzagli sicher aus. Claudio Marchisio, Daniele de Rossi und Giorgio Chiellini sind ebenfalls angeschlagen, ihr Einsatz ist fraglich. Gut möglich, dass Prandelli kein unnötiges Risiko eingehen und sich im Zweifel für andere Spieler entscheiden wird.

Tabarez: "Wenn wir so spielen, können wir jeden schlagen"

Der Gegner aus Uruguay ist nach der knappen Niederlage gegen Gastgeber Brasilien motiviert. Trainer Oscar Tabarez scheint dem Spiel mehr Bedeutung zuzumessen, als es sein Kollege tut: "Jetzt gilt es, die Enttäuschung vom Halbfinale rasch zu verdrängen, um das Spiel um den dritten Platz in bestmöglicher Verfassung anzugehen."

Dabei will Tabarez nicht viel verändern, denn mit der Leistung seiner Mannschaft im bisherigen Turnierverlauf zeigt er sich zufrieden. "Wir können wieder mit den großen Mannschaften mithalten. Wenn wir so spielen, können wir jeden schlagen", resümierte der 66-Jährige. Gegen Italien kann Tabarez auf alle Spieler zurückgreifen, Wechsel im Vergleich zum Spiel gegen Brasilien sind unwahrscheinlich.

Wichtig werden für beide Mannschaften allerdings die Einwechselspieler sein, denn in Salvador de Bahia erwartet alle Beteiligten eine Hitzeschlacht bei hoher Luftfeuchtigkeit. Dennoch haben die Teams die Möglichkeit, ihr jeweils bestes Ergebnis bei einem Confederations Cup einzufahren. Uruguay wurde 1997 in Saudi-Arabien Vierter, die Italiener kamen bei ihrer bislang einzigen Teilnahme 2009 nicht über die Gruppenphase hinaus.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Uruguay: Muslera - Godin, Lugano, Caceres - Gonzalez, Arevalo, Pereira, Rodriguez, Forlan - Cavani, Suarez

Italien: Buffon - Montolivo, Bonucci, Astori - Aquilani, De Rossi, Maggio, Marchisio, Candreva, Giaccherini - Gilardino

Alles zur Partie Italien - Uruguay

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung