Cookie-Einstellungen
Fussball

Bach nach Protesten: Olympia hilft Brasilien

SID
IOC-Vizepräsident Bach hat die positiven Auswirkungen der Olympischen Spiele 2016 für Brasilien betont
© getty

Nach den Protesten während des Confed Cups in Brasilien hat Thomas Bach den positiven Beitrag der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro für das Land betont.

Der Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees IOC meinte angesichts des Ärgers, der sich in Teilen der Bevölkerung auch gegen die hohen Kosten für die Sommerspiele in drei Jahren richtet, Olympia sei ein "großartiger Katalysator, um durch Sport positive Veränderungen in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft anzustoßen".

"Die Olympischen Spiele 2016 in Rio werden einen enorm positiven Beitrag leisten, um die Infrastruktur und die Verkehrssituation zu verbessern. Darüber hinaus wird viel bezahlbarer Wohnraum für die einheimische Bevölkerung geschaffen", sagte der 59 Jahre alte Wirtschaftsanwalt dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Bach, im September aussichtsreicher Kandidat auf die Nachfolge von IOC-Präsident Jacques Rogge, machte deutlich, das Organisationskomitee lege im Einklang mit dem IOC größten Wert auf Nachhaltigkeit: "Wohl auch deshalb zeigen alle Umfragen, dass eine große Mehrheit der Einwohner von Rio die Spiele unterstützt."

Bach meinte weiter: "Friedliche Proteste sind immer Ausdruck einer lebendigen Demokratie. Ich bin deshalb sicher, dass die brasilianische Politik die Argumente der Demonstrationsbewegung ernst nimmt."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung