Cookie-Einstellungen
Fussball

Oranje-Zoff: Dr. Müller-Wohlfahrt schlägt zurück

Von Tickerer: Tim Frische
Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt wurde vom Ex-Oranje-Chef Henk Kesler verbal attackiert
© Getty

13.18 Uhr: Vor dem Champions-League-Kracher heute Abend zwischen dem AC Mailand und Real Madrid (20.45 Uhr im LIVE-TICKER), meldet sich Jose Mourinho in gewohnter Manier zu Wort: "Von mir aus kann er auch zehn Angreifer aufstellen, wichtig ist, dass Inzaghi nicht spielt, ansonsten würde ich mir wirklich Sorgen machen", scherzte er in der spanischen "Marca". Auch wenn er sich über Supperpippo lustig machte, wurde der Real-Coach dann doch ein wenig ernster: "Wir spielen gegen eine Mannschaft, nicht gegen einen einzelnen Spieler, aber Zlatan Ibrahimovic ist sehr gefährlich. In Italien kennen sie ihn, ich kenne ihn auch, nur die Spanier nicht. Hier haben sie ihm nie Vertrauen geschenkt."

13.10 Uhr: Der nächste Klub in den Händen von Red Bull? Laut Angaben der italienischen Tageszeitung "La Stampa" wird das seit Monaten bekannte Interesse von Red Bull-Boss Dietrich Matschitz am Zweitligisten AC Turin immer konkreter. Der Österreicher hat nun ein Dossier zur Übernahme des Vereins überprüft. Rund 30 Millionen müsste der Milliardär für den italienischen Klub auf den Tisch legen. Turin-Präsident Urbano Cairo wäre gerne bereit, den Verein zu verkaufen.

12.41 Uhr: Ein Isländer für die Bayern? Wie die "tz" auf Berufung isländischer Quellen berichtet, wird demnächst Jon Gudni Fjoluson von Fram Reykjavik zum Probetraining an der Säbener Straße aufschlagen. Der 1,93 Meter große Defensivallrounder ist 21 Jahre alt und wird auch beim PSV Eindhoven vorspielen. Neben dem U 21-Nationalspieler Islands habe der deutsche Rekordmeister zudem Interesse am 16-jährigen Österreicher Ylli Sallahi vom Kapfenberger SV Superfund, der ebenfalls zum Probetraining erscheinen soll.

12.18 Uhr: Das organisierte Verbrechen dehnt seinen Einfluss auf den italienischen Fußball aus. Die Fan-Kurve des Erstligisten SSC Neapel steht nach Angaben eines abtrünnigen Mitglieds eines Camorra-Clans unter Kontrolle der Mafia. "Die Fangruppen in der Kurve A des San-Paolo-Stadions beachten präzise Regeln und repräsentieren die Camorra-Clans der Stadt", sagte der als Kronzeuge befragte Emiliano Zapata Misso laut "Gazzetta dello Sport" am Dienstag. Misso ist der Neffe des Mafia-Bosses Giuseppe Misso.

12.10 Uhr: West Bromwich hat ein Auge auf Tuncay von Stoke City geworfen. 5,6 Millionen Euro soll der Aufsteiger laut eines Berichts des "Mirror" für den 28-jährigen Offensivmann locker machen um den Türken im Winter unter Vertrag zu nehmen. Tuncay wechselte im August 2009 von Middlesbrough nach Stoke, konnte sich bei den Potters aber keinen Platz in der ersten Elf erarbeiten.

11.47 Uhr: Für Christian Ziege könnte das Trainer-Kapitel bei Zweitliga-Schlusslicht Arminia Bielefeld bald beendet sein. "Wir werden mit Ziege in dieser Woche ein ernsthaftes Gespräch führen", erklärte Vereinspräsident Wolfgang Brinkmann. Nach der 1:3-Pleite der Arminia gegen den MSV Duisburg am Montagabend und dem damit schlechtesten Saisonstart seit 1987 (sieben Niederlagen in acht Spielen) erklärte Brinkmann noch, dass der Trainer nicht zur Disposition stehe. "Zum jetzigen Zeitpunkt" gehe der Präsident davon aus, dass Ziege auch noch am kommenden Wochenende auf der Bank sitzt.

11.33 Uhr: Update Mit News zu Wayne Rooney könnte man heute fast den gesamten Ticker füllen. Weitere interessante Neuigkeit gibt es von "espn.soccernet.com": Den Stürmerstar der Red Devils könnte es zum Schnäppchenpreis geben! Wieder einmal spielt Artikel 17 der FIFA eine Rolle, der besagt, dass ein Spieler, der einen Vertrag vor seinem 28. Lebensjahr unterzeichnet, sich selbst nach drei Jahren aus seinem Vertrag rauskaufen kann. Rooney müsste lediglich sein ausstehendes Gehalt plus eine Entschädigung zahlen - macht summa summarum schlappe fünf Millionen Euro für den 24-Jährigen.

11.20 Uhr: Bittere Nachricht für alle Löwen-Anhänger - 1860 München wird wegen Verstößen gegen die Lizenzierungsordnung mit einem Abzug von zwei Punkten bestraft. Dem Zweitligisten werden von der DFL unzureichende Informationen im Lizenzierungsverfahren für die laufende Saison zur Last gelegt. Der Klub hat die Strafe bereits akzeptiert.

11.08 Uhr: Hoffnung für alle VfB-Fans - trotz des derzeit letzten Tabellenplatzes werden die Stuttgarter wahrscheinlich nicht absteigen. Das behauptet zumindest Andreas Heuer, Physik-Professoran der Universität Münster in den "Stuttgarter Nachrichten". Mithilfe der Ergebnisse der letzten drei Spielzeiten haben Heuer und sein Team eine mathematische Formel erstellt. "Die Chance, dass der VfB Stuttgart in dieser Saison absteigt, liegt bei 17 Prozent", erklärt der Professor. Auch das Erreichen des internationalen Geschäfts ist weiterhin möglich. Zu vier Prozent erreicht die Keller-Elf die Europa League, zu einem Prozent einen der Champions-League-Plätze - also, noch ist alles möglich...

10.50 Uhr: Gladbachs Juan Arango muss nach seinem Tritt in den Unterleib von Sejad Salihovic sein Portemonnaie zücken. Wie die "Bild" berichtet, muss der Venezuelaner 20.000 Euro an die Borussia-Stiftung zahlen. Zudem wird spekuliert, dass der Mittelfeldspieler vom Sportgericht für sechs Partien aus dem Verkehr gezogen werden könnte. Sebastian Schachten muss nach seiner Notbremse beim Spiel gegen Hoffenheim eine Begegnung zuschauen.

10.36 Uhr: Manchester City soll laut "goal.com" bereit sein, seinen Stürmerstar Carlos Tevez im Sommer ziehen zu lassen, vorausgesetzt es landet ein gleichwertiger Ersatz bei den Citizens. Liverpools Fernando Torres und Uniteds Wayne Rooney werden mit dem Scheich-Klub in Verbindung gebracht. Einen Abnehmer für Tevez gebe es wohl auch: Real Madrid-Trainer Jose Mourinho soll ein großer Fan des Argentiniers sein...

10.23 Uhr: Neuer Innenverteidiger für Inter Mailand? Der Champions-League-Sieger dieses Jahres soll laut italienischen Medienberichten ein Angebot für Boltons Gary Cahill vorbereiten. Inter-Trainer Rafael Benitez hatte schon zu Liverpool-Zeiten Interesse am 24-Jährigen und will ihn nun in die Serie A lotsen. Cahill soll dem italienischen Meister über elf Millionen Euro wert sein.

10.06 Uhr: Wayne Rooneys möglicher Abschied von Manchester United war gestern das Thema überhaupt im internationalen Fußball. Nun meldet sich Arsenal-Trainer Arsene Wenger diesbezüglich in der "Daily Mail" zu Wort: "Ich weiß auch nicht wie das passieren konnte. Wenn man einen Spieler für vier Jahre verpflichtet, muss man seinen Vertrag nach zwei Jahren verlängern", sagte der Franzose. Rooney ist mit seiner Situation bei den Red Devils unzufrieden. Sein Vertrag läuft noch bis 2012.

9.48 Uhr: Das könnte für viel Gesprächsstoff sorgen: Liga-Boss Dr. Reinhard Rauball hat zum Vorschlag des Dortmund-Geschäftsführers Hans-Joachim Watzke , Traditionsvereine sollten mehr TV-Gelder bekommen, Stellung bezogen. "Für den kommenden TV-Vertrag kann dieses Gedanken-Modell durchaus eine interessante Diskussionsgrundlage sein", sagte Rauball der "Bild"-Zeitung. Der neue TV-Vertrag tritt 2013 in Kraft.

9.20 Uhr: Mexiko hat einen Nachfolger für Javier Aguirre gefunden. Jose Manuel de la Torre wird die Nationalmannschaft der Mittelamerikaner ab Dezember übernehmen. "Für mich ist ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen", erklärte der 44-Jährige. Ausgegebenes Ziel ist die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

9.05 Uhr: Sind Zvonimir Soldos Tage als Trainer des 1. FC Köln bald gezählt? Nach Informationen der "Bild"-Zeitung soll die FC-Vereinsführung seit drei Tagen mit Thomas Doll in Gesprächen stehen, der erst vor wenigen Tagen bei Genclerbirligi Ankara entlassen worden war. Soldo stehe bei einer Pleite des FC in Hannover vor dem Aus.

9.00 Uhr: Herzlich willkommen aus München. Heute Abend steht der 3. Spieltag in der Königsklasse an. Die Bayern empfangen Cluj (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) und hoffen auf eine weitere Gomez-Gala. Zunächst starten wir allerdings mit einem brisanten Gerücht aus der Bundesliga. Viel Spaß bei den News und Gerüchten des Tages.

Rund um den Ball im Archiv

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung