-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester City: 60-Millionen-Angebot für Pique?

Von Tickerer: Martin Mägdefessel/ Martin Gödderz
Barcelonas Innenverteidiger Gerard Pique spielte von 2004-2008 bei Manchester United
© Getty

Manchester City kriegt nicht genug und will jetzt Spaniens Innenverteidiger Gerard Pique (17.33 Uhr). Lionel Messi prophezeit eine große Zukunft für Mesut Özil (14.42 Uhr). Nigel de Jong wird nach seinem harten Foul an Ben Arfa aus dem Kader der Niederlande gestrichen (14.25 Uhr). Toni Schumacher soll Zvonimir Soldo in Köln unterstützen (12.08 Uhr). Manuel Neuer fühlt sich auf Schalke nicht wohl (9.24 Uhr).  Armin Veh kritisiert Thomas Tuchel nach dessen überschwänglichen Jubel auf dem Stadionzaun (9.05 Uhr).

18.03 Uhr: Damit verabschiede ich mich heute aus dem Ticker. Aber keine Angst, der Fußball bleibt Euch erhalten: Zum Beispiel habt ihr die Chance, die zweite Liga im LIVE-Ticker zu verfolgen oder die Blitzlichter aus Europa zu durchforsten. Morgen sind wir ja auch wieder mit allen News und Gerüchten zur Stelle.

17.41 Uhr: Nach seinem Brutalo-Foul gegen Patrick Ochs wurde Stuttgarts Kapitän Matthieu Delpierre jetzt vom Sportgericht des DFB zu drei Spielen Sperre verurteilt. Der Stuttgart hatte Ochs im Spiel gegen Eintracht Frankfurt rüde von den Beinen geholt. Der Hannoveraner Karim Haggui erhielt für seine Notbremse zwei Spiele Sperre, Josip Simunic von 1899 Hoffenheim wurde für ein Spiel gesperrt.

17.33 Uhr: Nach seiner Horrorverletzung im Spiel gegen Manchester City wird Hatem Ben Arfa Newacstle United lange fehlen. Doch der Franzose will noch in dieser Saison zurückkehren. "Ich werde zurückkommen und hart dafür arbeiten, dass ich schon bald wieder für die Magpies auflaufen kann. Es wird ein langer Weg, aber ich sehe allem positiv entgegen", so Ben Arfa gegenüber "Newcastle Evening Chronicle".

17.22 Uhr: Die Transferoffensive von Manchester City geht weiter. Nächster Spieler auf der Wunschliste von Trainer Roberto Mancini: Gerard Pique! "The People" berichtet von einem 60 Millionen Euro Angebot für den spanischen Innenverteidiger. Es scheint aber unwahrscheinlich, dass der FC Barcelona bereit ist, seinen Verteidiger ziehen zu lassen.

17.10 Uhr: In der Liga läuft es nach der Systemumstellung wieder gut für den VfL Wolfsburg. Trotzdem wollen die Wölfe sich wohl weiter verstärken. Laut "Radyo Spor" ist der VfL am brasilianischen Offensivallrounder Elano von Galatasaray Istanbul interessiert. Der Nationalspieler wäre der sechste Brasilianer in Wolfsburg.

16.56 Uhr: Die Squadra Azzurra hat Verletzungssorgen. Angreifer Alberto Gilardino leidet an einer Wadenverletzung und auch der am Fuß verletzte Verteidiger Luca Antonelli wird der italienischen Nationalelf in der EM-Qualifikation fehlen. Nationaltrainer Cesare Prandelli denkt über eventuelle Nachnominierungen nach.

16.45 Uhr: Schock für das DFB-Team! Bastian Schweinsteiger erlitt am Sonntag im Bundesligaspiel bei Borussia Dortmund einen Kapselbandanriss im rechten Fußwurzelgelenk. Damit steht er der Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation gegen die Türkei und Kasachstan nicht zur Verfügung. Nach Angaben des DFB wird kein Spieler nachnominiert.

16.41 Uhr: Bei Manchester United ist es für Federico Macheda nach der Verpflichtung von Javier Hernandez schwer geworden. Jetzt will der 19-Jährige anscheinend zurück in seine Heimat. Laut "Gazzetta dello Sport" arbeitet Lazio Rom an einem Deal, der den Italiener zurück nach Hause bringen könnte.

16.30 Uhr: Damit übergebe ich an die Spätschicht und Kollege Gödderz, der sich nach dem europäischen Sieg im Ryder-Cup ganz erheitert den News und Gerüchten im Fußball zuwendet.

16.14 Uhr: Guy Demel vom HSV musste seinem Heimatland für das Spiel gegen Burundi absagen. Der Ivorer wird durch einen Magen-Darm-Virus am Spielen gehindert. Jedoch soll er morgen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

16.05 Uhr: Psychologe und Prophet zugleich: Bundes-Jogi wusste, dass den Bayern eine schwere Saison bevorsteht. "Bei den Bayern fehlten drei Wochen vor Ligastart noch acht Spieler, da ist es normal, dass es erst mal nicht so läuft. Aber sie werden kommen", sagte Löw im "Kicker". Die Anfangsformation scheint unterdessen auch schon festzustehen. Lediglich Jerome Boateng könnte in die Startelf rutschen und als Linksverteidiger auflaufen.

15.43 Uhr: Das Spiel der Deutschen gegen die Türkei in Berlin ist bereits ausverkauft und nicht nur die Ticketanfrage zeugt von großer Bedeutung. Joachim Löw hält die Partie für "eine große Herausforderung und ein Spiel von enormer Wichtigkeit." Im "Kicker" sagte er außerdem mit einem Augenzwinkern über die Zielstellung beim Aufeinandertreffen in der deutschen Hauptstadt: "Wir waren auswärts immer gut."

15.36 Uhr: Dortmunds Anhänger proben den Aufstand gegen die Kandidatur von Peer Steinbrück für den Aufsichtsrat des BVB. Auch der Fanbeauftragte Marco Blumberg könnte sich einen besseren Kandidaten vorstellen: "Ich hätte sicher lieber jemanden, der durch und durch Borusse ist. Aber im Aufsichtsrat des BVB ist wirtschaftlicher Sachverstand gefragt. Und den bringt Herr Steinbrück zweifelsohne mit", sagte Blumberg der "WAZ". Steinbrück hat schon einmal mit einem Schalke-Schal für die Kameras posiert und hegt auch Sympathien für den HSV.

15.28 Uhr: Ein Wettanbieter hat nun seine Quoten für die Meisterkandidaten überdacht. Den geringsten Gewinn kann man zur Zeit erzielen, wenn man auf Dortmund oder Bayern setzt. Der aktuelle Tabellenführer Mainz hat hierbei die größte Entwicklung verursacht. Vor der Saison hätte man bei solch einem Tipp das 1001-fache seines Einsatzes erhalten. Mittlerweile ist die Mainzer Meisterschaft dem Wettanbieter nur noch das siebenfache Wert.

15.19 Uhr: Kevin Davies feiert sein Länderspieldebüt für die Three Lions. Für das Quali-Spiel gegen Montenegro wurde Boltons Stürmer mit Robert Green und Jack Wilshere eingeladen.

15.09 Uhr: Auch Spitzenreiter Mainz nutzt die Länderspielpause, um im Takt zu bleiben. Am Freitag trifft der FSV auf den Zweitligiten MSV Duisburg.

15.04 Uhr: Der DFB hat vier Integrationsbotschafter ernannt. Zusammen mit Serdar Tasci, Celia Okoyino da Mbabi sowie Schiedsrichterin Sinem Turac setzt sich Cacau für ein tolerantes und vorurteilsfreies Miteinander ein. "Das Thema Integration ist in unserer heutigen Zeit sehr wichtig, und ich möchte Vorbild für andere Migranten in Deutschland sein", sagte Cacau. Dank an don_skandro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung