Cookie-Einstellungen
Fussball

1860 verpasst Sieg im kleinen Derby

Von SPOX
Florian Neuhaus traf, sein Tor zählte aber nicht

In der Regionalliga Bayern hat die Zweitvertretung von 1860 gegen die des FC Bayern München im Derby am achten Spieltag bei einem torlosen Remis den Sieg verpasst. Die Partie verlief dabei nicht ohne Zwischenfälle: Die zweite Spielhälfte musste wegen Bengalos auf dem Feld unterbrochen werden.

1860 München II - FC Bayern München II 0:0 (0:0)

  • Im Grünwalder Stadion übernahmen die Löwen nach einer kurzen guten Phase der Bayern zu Spielbeginn die Kontrolle. Folgerichtig schossen die Löwen auch durch Florian Neuhaus ein Tor - das wurde aber wegen eines Foulspiels abgepfiffen. Dennoch war die Mannschaft von Daniel Bierofka das spielbestimmendeTeam.
  • Bayern ließ sich durch das frühe Pressing der Löwen aus dem Konzept bringen und kam selten vor das gegnerische Tor.
  • In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zwischenzeitlich unterbrochen, da Bengalos auf das Spielfeld geflogen waren. Daniel Bierofka versuchte die Anhänger zu beruhigen. Nach einigen Minuten pfiff Florian Badstübner die Partie wieder an. Insgesamt wurden elf Minuten nachgespielt.
  • Auch in der zweiten Halbzeit zeigte 1860 München mehr Engagement. Erst in der Nachspiepelzeit hatte Marco Hingerl für den FCB noch eine Großchance, der Pfosten verhinderte aber den Siegtreffer.
  • Beide Klubs zeigten sich besonders bei Standards schwach. Durch das Remis bleiben die Löwen vor dem Lokalrivalen, der durch den Sieg von Nürnberg II auf Platz vier abruschte.

Florian Neuhaus im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung