Cookie-Einstellungen
Fussball

Spektakuläres 4:4 bei Union Berlin gegen Ahlen

SID

Berlin - Der 1. FC Union Berlin hat in letzter Minute seinen zehnten Saisonsieg verspielt. Die Hauptstädter mussten sich am letzten Spieltag der Regionalliga Nord vor der Winterpause gegen Rot-Weiß Ahlen mit einem 4:4 (3:1) begnügen.

Vor 5065 Zuschauern legten die Gastgeber durch Guido Spork (4.) einen Blitzstart hin. Aber der Ahlener Oliver Glöden (23.) glich aus. Doch Nico Patschinski (24.) und Torsten Mattuschka (38.) sorgten für ein Zwei-Tore-Polster.

Kevin Großkreutz (49./53.) brachte die Gäste wieder auf Augenhöhe, ehe Patschinski (76./Foulelfmeter) erneut für Union vorlegte. Sebastian Schoof (90.+2) sorgte dann für das Remis.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung