-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Düsseldorf sichert sich Herbstmeisterschaft

SID
Fortuna Düsseldorf, La Ola
© Getty

Leipzig - Fortuna Düsseldorf hat sich in der Regionalliga Nord die Herbstmeisterschaft gesichert. Die Rheinländer entschieden am letzten Hinrunden-Spieltag das Spitzenspiel gegen Rot-Weiß Erfurt mit 2:0 für sich.

Damit profitierten sie zugleich von der überraschenden Heimpleite des bisherigen Tabellenführers Kickers Emden. Die Ostfriesen blamierten sich gegen das Schlusslicht VfL Wolfsburg II und unterlagen vor eigenem Publikum mit 1:2.

In der Tabelle liegt Düsseldorf mit der besseren Tordifferenz vor den punktgleichen Kickers aus Emden.

Das Führungsduo hat einen Punkt Vorsprung auf ein Verfolgertrio, bestehend aus Erfurt, Rot-Weiß Oberhausen und dem Wuppertaler SV. Während Oberhausen sich mit 3:0 gegen den 1. FC Union Berlin durchsetzte, verloren die Wuppertaler beim 1. FC Magdeburg mit 0:2. Frank Gerster und Ivica Jarakovic beendeten mit ihren Treffern die Negativbilanz der Magdeburger, die zuletzt fünf Spiele hintereinander sieglos geblieben waren.

Werder II mit Kontakt zur Spitze 

Den sechsten Platz belegt die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund. Das Reserveteam setzte sich überraschend gegen den wieder erstarkten Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig mit 1:0 durch.

Ebenfalls knappe Siege feierten Rot-Weiss Essen mit dem 2:1 beim VfB Lübeck sowie die SG Dynamo Dresden, die durch den Treffer von Patrik Würll den Vorletzten FC Energie Cottbus II mit 1:0 besiegte.

Dagegen gewann Werder Bremen II beim Aufsteiger SC Verl deutlich mit 3:0 und wahrte damit wie die punktgleichen Teams von Essen und Dresden den Kontakt zur Spitze. Außerdem setzte sich Rot-Weiß Ahlen im Aufsteigerduell gegen den SV Babelsberg mit 3:0 durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung