U21-EM: Noten und Einzelkritiken zum DFB-Sieg gegen Serbien

 
Nach dem souveränen 6:1-Sieg gegen Serbien steht die deutsche U21-Nationalmannschaft vor dem Einzug ins EM-Halbfinale. Wieder überragt die Offensive - aber nicht nur sie. Die Einzelkritik.
© getty
Nach dem souveränen 6:1-Sieg gegen Serbien steht die deutsche U21-Nationalmannschaft vor dem Einzug ins EM-Halbfinale. Wieder überragt die Offensive - aber nicht nur sie. Die Einzelkritik.
ALEXANDER NÜBEL: Der Schlussmann wurde von den harmlosen Serben kaum gefordert, von seinen Mitspielern immer wieder ins Aufbauspiel eingebunden. Starke Parade beim Abschluss von Jovic nach dem Seitenwechsel, beim Elfmeter machtlos. Note: 3.
© getty
ALEXANDER NÜBEL: Der Schlussmann wurde von den harmlosen Serben kaum gefordert, von seinen Mitspielern immer wieder ins Aufbauspiel eingebunden. Starke Parade beim Abschluss von Jovic nach dem Seitenwechsel, beim Elfmeter machtlos. Note: 3.
LUKAS KLOSTERMANN: Hatte in der Anfangsphase seine Probleme mit dem schnellen Radonjic. Dank seines überragenden Tempos bügelte er einzelne Stellungsfehler allerdings wieder aus. Note: 3,5.
© getty
LUKAS KLOSTERMANN: Hatte in der Anfangsphase seine Probleme mit dem schnellen Radonjic. Dank seines überragenden Tempos bügelte er einzelne Stellungsfehler allerdings wieder aus. Note: 3,5.
JONATHAN TAH: Tah hatte die undankbare Aufgabe gegen Jovic zu verteidigen und es nicht immer einfach gegen den Mittelstürmer. Am Boden war der Real-Neuzugang häufig der Sieger, in der Luft behielt Tah die Überhand. Note: 3,5.
© getty
JONATHAN TAH: Tah hatte die undankbare Aufgabe gegen Jovic zu verteidigen und es nicht immer einfach gegen den Mittelstürmer. Am Boden war der Real-Neuzugang häufig der Sieger, in der Luft behielt Tah die Überhand. Note: 3,5.
TIMO BAUMGARTL: Unaufgeregte Vorstellung des Stuttgarters. Leistete sich keine groben Fehler und überzeugte mit sicherem Passspiel. Note: 3.
© getty
TIMO BAUMGARTL: Unaufgeregte Vorstellung des Stuttgarters. Leistete sich keine groben Fehler und überzeugte mit sicherem Passspiel. Note: 3.
BENJAMIN HENRICHS: Ein ums andere Mal marschierte Henrichs im Vollsprint die Linie rauf und runter. Dabei hatte er sowohl in der Offensive als auch in der Defensive gute Aktionen. Ganz starker Auftritt des Monegassen. Note: 2.
© getty
BENJAMIN HENRICHS: Ein ums andere Mal marschierte Henrichs im Vollsprint die Linie rauf und runter. Dabei hatte er sowohl in der Offensive als auch in der Defensive gute Aktionen. Ganz starker Auftritt des Monegassen. Note: 2.
FLORIAN NEUHAUS: Rückte für Maier ins Team und machte ein überragendes Spiel. Sowohl defensiv als auch offensiv mit ganz starken Aktionen. In dieser Form ist Neuhaus ein absoluter Gewinn für die Mannschaft. Note: 1,5.
© getty
FLORIAN NEUHAUS: Rückte für Maier ins Team und machte ein überragendes Spiel. Sowohl defensiv als auch offensiv mit ganz starken Aktionen. In dieser Form ist Neuhaus ein absoluter Gewinn für die Mannschaft. Note: 1,5.
MAXIMILIAN EGGESTEIN: Komplett unaufgeregt und fast ohne Fehler. Eggestein überzeugte gegen die Serben mit guter Pass-und Zweikampfquote. Wurde Mitte der zweiten Halbzeit durch Maier ersetzt. Note: 2,5.
© getty
MAXIMILIAN EGGESTEIN: Komplett unaufgeregt und fast ohne Fehler. Eggestein überzeugte gegen die Serben mit guter Pass-und Zweikampfquote. Wurde Mitte der zweiten Halbzeit durch Maier ersetzt. Note: 2,5.
MAHMOUD DAHOUD: Mit starker Technik ausgestattet, fand er in der Zentrale immer wieder Lösungen. Brachte rund 90 Prozent seiner Pässe an den Mann und forderte immer wieder den Ball. Traf selbst zum 4:0, verursachte allerdings einen Strafstoß. Note: 2.
© getty
MAHMOUD DAHOUD: Mit starker Technik ausgestattet, fand er in der Zentrale immer wieder Lösungen. Brachte rund 90 Prozent seiner Pässe an den Mann und forderte immer wieder den Ball. Traf selbst zum 4:0, verursachte allerdings einen Strafstoß. Note: 2.
LEVIN ÖZTUNALI: Öztunali wurde zur Pause durch Amiri ersetzt, wusste aber in der ersten Hälfte zu überzeugen. Ein ums andere Mal setzte er seine Mitspieler gut ein, bereitete das 1:0 vor und nur die Latte verhinderte einen Treffer des Mainzers. Note: 2.
© getty
LEVIN ÖZTUNALI: Öztunali wurde zur Pause durch Amiri ersetzt, wusste aber in der ersten Hälfte zu überzeugen. Ein ums andere Mal setzte er seine Mitspieler gut ein, bereitete das 1:0 vor und nur die Latte verhinderte einen Treffer des Mainzers. Note: 2.
LUCA WALDSCHMID: Überragte mit drei Treffern. Sein Solo zum zwischenzeitlichen 2:0 wird mit Sicherheit den Weg in jeden Highlight-Clip des Turniers finden. Absoluter Dreh-und Angelpunkt in der Offensive von Trainer Kuntz. Note: 1.
© getty
LUCA WALDSCHMID: Überragte mit drei Treffern. Sein Solo zum zwischenzeitlichen 2:0 wird mit Sicherheit den Weg in jeden Highlight-Clip des Turniers finden. Absoluter Dreh-und Angelpunkt in der Offensive von Trainer Kuntz. Note: 1.
MARCO RICHTER: Zum zweiten Mal in der Startformation, zum zweiten Mal wusste Richter zu überzeugen. Der Augsburger traf nach einer Viertelstunde selbst zur Führung, bevor er das 2:0 durch Waldschmidt geschickt vorbereitete. Note: 2.
© getty
MARCO RICHTER: Zum zweiten Mal in der Startformation, zum zweiten Mal wusste Richter zu überzeugen. Der Augsburger traf nach einer Viertelstunde selbst zur Führung, bevor er das 2:0 durch Waldschmidt geschickt vorbereitete. Note: 2.
NADIEM AMIRI: Amiri löste den starken Öztunali in der Pause ab und fand sofort gut ins Spiel. Hatte mehrere Abschlüsse und scheiterte beim Stand von 3:0 denkbar knapp an Keeper Radunovic. Note: 2,5.
© getty
NADIEM AMIRI: Amiri löste den starken Öztunali in der Pause ab und fand sofort gut ins Spiel. Hatte mehrere Abschlüsse und scheiterte beim Stand von 3:0 denkbar knapp an Keeper Radunovic. Note: 2,5.
ARNE MAIER: Kam nach 67 Minuten für Eggestein, blieb danach ohne Fehler und brachte 90 Prozent seiner Pässe an den Mitspieler. Empfahl sich mit dem 6:1 für höhere Aufgaben. Note: 2.
© getty
ARNE MAIER: Kam nach 67 Minuten für Eggestein, blieb danach ohne Fehler und brachte 90 Prozent seiner Pässe an den Mitspieler. Empfahl sich mit dem 6:1 für höhere Aufgaben. Note: 2.
LUKAS NMECHA: Der Mittelstürmer feierte in seinem zweiten Länderspiel für Deutschland seine EM-Premiere. Nach seiner späten Einwechslung immerhin mit einem Abschluss. Keine Bewertung.
© getty
LUKAS NMECHA: Der Mittelstürmer feierte in seinem zweiten Länderspiel für Deutschland seine EM-Premiere. Nach seiner späten Einwechslung immerhin mit einem Abschluss. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung