Fussball

Galatasaray schmeißt Steven Nzonzi raus: Vorzeitiges Ende der Roma-Leihe?

Von SPOX
Steven Nzonzi hat sich im Gala-Training offenbar daneben benommen.

Galatasarays Trainer Fatih Terim hat sich zur Suspendierung von Mittelfeldstar Steven Nzonzi beim türkischen Meister geäußert - und sich dabei wenig versöhnlich gezeigt.

Der Weltmeister war am Freitag nach einem nicht näher genannten Vorfall im Training auf unbestimmte Zeit suspendiert worden. Terim erklärte zu dem Fall nach Galatsarays 2:2 gegen Ankaragücu: "Er hat getan, was er getan hat, und wir akzeptieren seine Entscheidung. Ich kann nur soviel sagen: Sein Verhalten war nicht nur respektlos mir gegenüber, sondern auch gegenüber all seinen Mannschaftskameraden. Niemand hat das Recht, sich zu benehmen, wie er es getan hat."

Roma: Galatasaray hat eine Kaufoption auf Steven Nzonzi

Nzonzi war im vergangenen Sommer auf Leihbasis von der Roma nach Istanbul gewechselt und hat seitdem 15 Pflichtspiele für den Klub absolviert. Nach dem jüngsten Vorfall ist nicht nur ungewiss, ob Galatasaray im nächsten Sommer die Kaufoption in Höhe von 13 Millionen Euro bei dem 31-Jährigen zieht. Es gilt eher als wahrscheinlich, dass das Leihgeschäft im Winter vorzeitig beendet wird, melden türkische und italienische Medien.

2018 hatte die Roma Nzonzi für mehr als 25 Millionen Euro Ablöse vom FC Sevilla verpflichtet. Der 14-malige Nationalspieler Frankreichs brachte es für die Roma auf 39 Pflichtspiele, in denen ihm ein Tor und zwei Vorlagen gelangen, ehe er zu Galatasaray weiterzog.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung