Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Aymeric Laporte von Manchester City angeblich ein Kandidat

Von Chris Lugert
Platz 7: AYMERIC LAPORTE (Manchester City, Innenverteidiger) – Gesamtstärke: 86

Im Zuge der andauernden Kaderumbauten beim FC Barcelona wird erneut ein Spieler von Manchester City mit den Katalanen in Verbindung gebracht. Die spanische Mundo Deportivo berichtet von der Möglichkeit eines Wechsels von Aymeric Laporte nach Katalonien, sollten sich die Wunschtransfers von Jules Kounde oder Kalidou Koulibaly nicht realisieren lassen.

Die englische Zeitung Mirror hatte zuvor berichtet, dass der englische Meister bereit wäre, Laporte abzugeben. Demnach will Trainer Pep Guardiola frisches Blut für die Defensive der Citizens haben.

Allerdings gehörte der 28-Jährige in der abgelaufenen Saison zu den absoluten Stammspielern bei ManCity und bildete mit dem Portugiesen Ruben Dias ein Bollwerk. Mit nur 26 Gegentoren stellten die Skyblues gemeinsam mit dem FC Liverpool die beste Abwehr der Premier League. Laportes Vertrag läuft noch bis 2025, sein Marktwert wird auf 45 Millionen Euro geschätzt.

Barca favorisiert den Berichten zufolge ohnehin den Franzosen Kounde vom FC Sevilla oder den Senegalesen Koulibaly von der SSC Neapel. Allerdings verlangen beide Klubs hohe Ablösesummen, an Kounde ist zudem auch der FC Chelsea dran. Die Blues, die nach dem abgeschlossenen Verkauf an ein Konsortium um Todd Boehly wieder handlungsfähig sind, benötigen nach dem Abgang von Antonio Rüdiger dringend Ersatz in der Abwehr.

Laporte wäre im Fall der Fälle bereits der dritte Spieler binnen eines Jahres, der von Manchester City nach Barcelona wechselt. Im vergangenen Sommer kehrte Eric Garcia zu seinem Jugendklub zurück, nachdem er 2017 von Barca auf die Insel gegangen war. Zudem brach Ferran Torres im Winter seine Zelte in Manchester ab und ging zurück nach Spanien.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung