Cookie-Einstellungen
Fussball

Barcelona glaubt an Mbappe-Transfer zu Real Madrid - und will Haaland holen

Von Jorge C. Picon / Adria Soldevila / Ruben Uria
Kylian Mbappe spielt aktuell noch für Paris Saint-Germain.

Der FC Barcelona ist nach Informationen von SPOX und GOAL immer mehr davon überzeugt, dass Kylian Mbappe kommenden Sommer von Paris Saint-Germain zu Real Madrid wechseln wird.

Mbappes Vertrag bei PSG läuft Ende Juni aus - sollte er nicht noch verlängern, wäre er danach also ablösefrei zu haben. Barca hat zwar auch Interesse an dem 23-jährigen Stürmerstar, gibt die Hoffnung auf eine Verpflichtung aber allmählich auf.

"Für Florentino (Perez, Real-Präsident, d. Red.) wäre es sehr schwierig, würde er Mbappe noch verlieren", betont ein Barca-Offizieller. "Sie müssen schon etwas unterschrieben haben." Von Reals Seite dementiert man das und lässt verlauten, noch keine Übereinkunft mit Mbappe erzielt zu haben.

Barca will sich indes darauf vorbereiten, mit einem Erzrivalen aus Madrid mitzuhalten, der Mbappe in seinen Reihen weiß. Das Top-Transferziel der Katalanen ist hierbei Erling Haaland von Borussia Dortmund - wenngleich man in Barcelona weiß, dass diese Verpflichtung sehr kompliziert werden würde.

Um Haaland, dessen favorisiertes Ziel nach Informationen von SPOX und GOAL derzeit ohnehin noch Real ist, überhaupt holen zu können, müsste Barca zunächst Spieler aus dem aktuellen Kader verkaufen. Zudem will man die vereinseigene Produktionsfirma Barca Studios veräußern und zudem die allgemeine Gehaltsstruktur anpassen.

Indes plant Barcelona hinsichtlich weiterer namhafter Transfers für den kommenden Sommer mit den ablösefreien Verpflichtungen von Cesar Azpilicueta, Andreas Christensen (beide Chelsea) sowie Franck Kessie (Milan). So würde man alle Kräfte in Sachen Ablösesummen auf jene für Haaland bündeln, der beim BVB noch bis 2024 unter Vertrag steht.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung