Cookie-Einstellungen
Fussball

Barca-Star Ousmane Dembele spricht über BVB-Abgang: "Ich war sehr zerbrechlich"

Von SPOX
Ousmane Dembele hat am vergangenen Wochenende sein 100. Spiel im Trikot des FC Barcelona absolviert.

Ousmane Dembele hat am vergangenen Wochenende sein 100. Spiel im Trikot des FC Barcelona absolviert und zeigt in der aktuellen Saison gute Leistungen. Nun hat der 23-Jährige über seine Entwicklung bei Barca und seinen Abgang von Borussia Dortmund gesprochen.

"Ich habe mich sehr verändert", sagte Dembele im Interview mit uefa.com über seine mittlerweile fast vier Jahre beim FC Barcelona. "Ich glaube, ich habe mich am meisten körperlich verändert. Als ich hergekommen bin, war ich sehr zerbrechlich."

Damit bezog sich der Angreifer auf die ersten Jahre seiner Profikarriere bei Stade Rennes und Borussia Dortmund. In seiner Zeit in Spanien habe er sich dank der Arbeit mit den Trainern und Betreuern in Sachen Physis aber weiterentwickelt: "Meine Art zu trainieren, meine Art, mich auf die Spiele vorzubereiten. All das hat sich verändert."

Dembele wechselte im Sommer 2016 aus Frankreich zum BVB, in Dortmund erzielte er zehn Tore in 50 Pflichtspieleinsätzen und feierte seinen endgültigen Durchbruch. Ein Jahr später folgte der Wechsel zum FC Barcelona, die Ablöse beläuft sich aufgrund von Bonuszahlungen mittlerweile auf rund 135 Millionen Euro.

Allerdings warfen Disziplinlosigkeiten abseits des Platzes sowie mehrere Verletzungen den 23-Jährigen immer wieder zurück. Zuletzt schaffte es Dembele häufig in die Startelf, in der aktuellen Spielzeit kommt er auf sechs Tore und vier Vorlagen in 26 Einsätzen.

Dembele bei Barca: Auch spielerisch weiterentwickelt

"Die Jahre vergehen und ich werde erwachsen, es ist also normal, dass ich mich verändere", führte Dembele weiter aus. "Ich fühle mich wohl hier in Barcelona und in meinem Leben. Ich hatte zwar ein paar Probleme mit Verletzungen, aber denen muss man mit einem Lächeln entgegentreten."

Auch in spielerischer und taktischer Hinsicht sieht Dembele Fortschritte in seinem Spiel. "Ich habe Ratschläge bekommen, wann ich angreifen oder wann ich mit dem Ball ruhig bleiben soll", sagte er. "Sie haben mir gesagt, dass ich warten und einen Teamkollegen finden soll, anstatt gegen drei oder vier Gegner zu dribbeln."

Insgesamt kommt Dembele in nun 100 Spielen für die Katalanen auf 25 Tore und 20 Vorlagen.

Werbung
Werbung