Fussball

Barcelonas Ousmane Dembele: Offenbar auch zwei Premier-League-Topklubs interessiert

SID
Ousmane Dembele wechselte 2017 von Dortmund nach Barcelona und plagt sich seither mit massiven Verletzungsproblemen.

Mit Manchester United und dem FC Arsenal befassen sich angeblich auch zwei Vereine aus der Premier League mit einem Transfer von Ousmane Dembele vom FC Barcelona. Das berichtet die spanische Zeitung Sport. Die ständigen Muskelverletzungen des 22-Jährigen sollen den englischen Top-Klubs jedoch Sorgen bereiten.

Bislang handele es sich daher nur um ein loses Interesse. Zudem sollen die Vereine derzeit untersuchen, warum Dembele sehr anfällig für Verletzungen ist, und sich vor diesem Hintergrund auch damit befassen, inwiefern die Muskelblessuren durch den Lebensstil Dembeles begünstigt sein könnten.

Zuvor hatte bereits die Gazzetta dello Sport berichtet, dass auch die beiden italienischen Vereine Juventus Turin und Inter Mailand ins Rennen um Dembele eingestiegen seien. Der FC Barcelona soll demnach bereit sein, den Offensivspieler für 70 Millionen Euro Ablöse nach dieser Saison abzugeben.

Durch einen Verkauf Dembeles will der Verein angeblich finanziellen Spielraum für die geplanten Transfers von Lautaro Martinez von Inter Mailand und Ex-Spieler Neymar von Paris Saint-Germain schaffen. Wegen einer erneuten Oberschenkelverletzung muss Barca noch bis Juli auf Dembele verzichten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung