Fussball

Lionel Messi fürchtete, dass Neymar zu Real Madrid wechselt

Von SPOX
Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona war im Sommer davon ausgegangen, dass sein ehemaliger Mitspieler Neymar zum Erzrivalen Real Madrid wechseln würde, sofern eine Rückholaktion der Blaugrana scheitern sollte.

Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona war im Sommer davon ausgegangen, dass sein ehemaliger Mitspieler Neymar zum Erzrivalen Real Madrid wechseln würde, sofern eine Rückholaktion der Blaugrana scheitern sollte.

"Ich habe wirklich gedacht, dass er zu Madrid gehen würde, wenn er nicht zu uns wechselt", sagte der Argentinier im Gespräch mit dem Radiosender RAC1. Messi ergänzte: "Er wollte wirklich weg und strebte einen Wechsel an. Er hat geglaubt, dass Florentino Perez und Real Madrid etwas unternehmen würden, um ihn zu verpflichten."

Letztlich wechselte Neymar nach langem Transfer-Hickhack weder zu seinem Ex-Klub noch zu den Königlichen und blieb bei Paris Saint-Germain.

Der Brasilianer spielte bereits zwischen 2013 und 2017 für Barca, ehe er für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro zu PSG weiterzog.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung