Fussball

FC Barcelona und der Neymar-Transfer: Barca-Stars wollten offenbar auf Gehalt verzichten

Von SPOX
Das waren noch Zeiten: Lionel Messi und Gerard Pique grinsen mit Barca-Teamkollege Neymar um die Wette.

Die Stars des FC Barcelona waren im vergangenen Sommer bereit, für eine Rückkehr von Superstar Neymar auf Teile ihres Gehalts zu verzichten. Innenverteidiger Gerard Pique bestätigte diese Überlegung im Gespräch mit El Larguero.

"Wir wussten, dass es Probleme mit dem Financial Fairplay gibt", erinnert sich der Routinier. "Deshalb haben wir dem Präsidenten gesagt, dass wir unsere Verträge ändern könnten. Wir waren bereit, unser Gehalt statt sofort erst in zwei, drei oder vier Jahren zu bekommen."

Aus Sicht des ehemaligen spanischen Nationalspielers sei ein solcher Gehaltsverzicht kein Problem. "Wir wollten mitmachen, um dem Klub zu helfen. Es geht darum, ein finanzielles Problem zu vermeiden."

FC Barcelona: Neymar-Transfer platzt nach langen Verhandlungen

Trotz großer Bemühungen der Katalanen scheiterte der Transfer von Neymar nach langen Verhandlungen kurz vor Transferschluss im Sommer. "Wir hielten es für eine gute Idee, aber dann tauchten Probleme auf", sagte Pique.

Statt zum spanischen Meister zurückzukehren, läuft Neymar auch in dieser Saison wieder für Paris Saint-Germain auf. 2017 wechselte der Brasilianer für 222 Millionen Euro aus Barcelona zu PSG.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung