Fussball

Neymar trainiert bei PSG - Rückkehr zu Barca könnte noch am Donnerstag offiziell werden

Von SPOX/SID
Neymar trainiert am Donnerstag noch ganz normal mit Paris Saint-Germain.

Das Verwirrspiel um Superstar Neymar geht weiter. Trotz anhaltender Diskussionen über einen Wechsel des 27 Jahre alten Brasilianers zum FC Barcelona nahm Neymar am Donnerstagnachmittag am Training seines Klubs Paris St. Germain teil. Neymar jonglierte ein wenig mit dem Ball vor den anwesenden Journalisten und schloss sich dann ohne weiteren Kommentar seinen Mannschaftskollegen an.

Nach Informationen von Goal und SPOX stehen die Chancen dennoch gut, dass die Rückkehr Neymars zu Barca noch am Donnerstagabend als perfekt vermeldet wird. Josep Maria Bartomeu, Präsident des spanischen Meisters, und PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi verhandeln aktuell in einem Hotel in Monaco über den Transfer des Offensivstars. Die beiden Funktionäre weilen anlässlich der Auslosung der Champions-League-Gruppenphase im Fürstentum.

Neymar zurück zu Barca? PSG fordert 220 Millionen Euro

Bartomeu unterbreitet den Franzosen dabei das dritte Angebot Barcas. PSG fordert eine Ablöse in Höhe von 220 Millionen Euro, also beinahe exakt die Summe, die Paris 2017 nach Barcelona überwies.

PSG hatte zuvor eine Offerte aus Barcelona abgelehnt, die Ousmane Dembele, Ivan Rakitic und Jean-Clair Todibo in einen Deal integrieren sollte. Paris sah ob der knappen Zeit, sich mit den drei Spielern auf persönlicher Basis zu einigen, davon ab, zumal Dembele und Todibo ohnehin bei Barca bleiben wollen.

Neymar, 2013 für rund 88 Millionen Euro vom FC Santos nach Barcelona gewechselt, war vor zwei Jahren für die Weltrekordablöse in Höhe von 222 Millionen Euro in Frankreichs Hauptstadt gewechselt. Für PSG absolvierte der brasilianische Nationalspieler insgesamt 58 Pflichtspiele (51 Tore).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung