Cookie-Einstellungen
Fussball

Simeone für acht Spiele gesperrt

SID
Diego Simeone hatte sich nach seinem Ausraster in den Medien entschuldigt
© getty

Trainer Diego Simeone von Atlético Madrid ist für seine schwere Entgleisung im Rückspiel des nationalen Supercups hart bestraft worden. Der 44-Jährige wurde wegen zwei Ohrfeigen gegen den vierten Offiziellen im Duell mit Pokalsieger Real Madrid am Freitag (1:0) zu einer Sperre von acht Pflichtspielen verurteilt.

Zudem muss Simeone eine Geldstrafe in Höhe von 4805 Euro zahlen, der Klub wurde mit einer Strafe von 2800 Euro belegt. Atlético hat zehn Tage Zeit, um das Urteil anzufechten.

Simeone hatte in der Neuauflage des Champions-League-Finales nach 25 Minuten aus Verärgerung über Schiedsrichter David Fernandez Borbalan die Beherrschung verloren.

Weil der Referee Atlético-Spieler Juanfran nach einer Behandlung am Spielfeldrand nicht wieder auf den Rasen ließ, attackierte Simeone den vierten Offiziellen.Nach seiner Roten Karte gab Atléticos Trainer auch aus der ersten Reihe der Tribüne noch Anweisungen für sein Team.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung