Cookie-Einstellungen
Fussball

Juventus bietet 22 Millionen, Real fordert mehr

Von Adrian Bohrdt
Golnzalo Higuain ist bei Real Madrid nur noch Ersatzspieler und möchte wechseln
© getty

Juventus Turin intensiviert seine Bemühungen um Real Madrids Gonzalo Higuain. Der Argentinier hatte bereits verkündet, den Verein verlassen zu wollen, noch konnten Real und Juventus aber keine Einigung über die Ablösesumme erzielen.

Berichten der "La Gazzetta dello Sport" zufolge hatte Juventus 22 Millionen Euro für den 25-Jährigen geboten, Real-Präsident Florentino Perez wolle Higuain, dessen Vertrag noch bis 2016 läuft, aber nicht für weniger als 30 Millionen Euro abgeben.

Nach dem 4:2-Sieg der Königlichen am letzten Spieltag der Primera Division gegen CA Osasuna hatte Higuain seine Wechselabsicht verkündet: "Ich brauche eine Luftveränderung."

Der Argentinier war 2007 für zwölf Millionen Euro von Atletico River Plate zu Real Madrid gewechselt. Higuain kam in der abgelaufenen Saison auf 27 Einsätze in der Primera Division (15 Tore, fünf Vorlagen) sowie neun Spiele in der Champions League (ein Tor, zwei Vorlagen). Insgesamt gewann er mit Real dreimal den Meistertitel und einmal den spanischen Pokal.

Gonzalo Higuain im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung