Cookie-Einstellungen
Fussball

Cruyff: Barca sollte über Messi-Verkauf nachdenken

Von Martin Grabmann
Johan Cruyff glaubt, die Superstars Messi und Neymar bedeuten Ärger
© getty

Johan Cruyff hat dem FC Barcelona einen Verkauf von Lionel Messi nahegelegt. Nach dem Transfer von Neymar vom FC Santos sieht der ehemalige Spieler und Trainer der Katalanen Konflikte zwischen den Offensivkünstlern, die nur durch einen Wechsel des Argentiniers vermieden werden können.

"Da Barça jetzt Neymar verpflichtet hat, sollten sie ernsthaft darüber nachdenken, Messi zu verkaufen", sagte Cruyff der spanischen "Marca" und erklärte die Verpflichtung von Neymar zum Fehler: "Ich ziehe es immer vor, Konflikte zu vermeiden. Deswegen hätte ich Neymar nicht gekauft."

Konflikt bei Freistößen und Werbepartnern

Das Konfliktpotenzial zwischen den Spielern sei zu groß, um beide in einer Mannschaft spielen zu lassen: "Beide Stürmer sind Freistoßspezialisten, wer soll die von jetzt an schießen? Messi hat einen Werbevertrag mit Adidas, Neymar mit Nike. All das sind Situationen, die für Ärger sorgen können. Das hätte ich nicht riskiert."

Der 66-jährige Cruyff spielte von 1973 bis 1978 für den FC Barcelona und prägte als Trainer von 1988 bis 1996 maßgeblich den Offensivstil der Katalanen und die Ausbildung in der Nachwuchsakademie La Masia. Seit 2009 ist der Niederländer Trainer der inoffiziellen Nationalmannschaft Kataloniens.

Johan Cruyff im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung