Cookie-Einstellungen
Fussball

Juventus: Rückholaktion von Paul Pogba wird konkreter

Von Romeo Agresti

Juventus Turin arbeitet nach Informationen von SPOX und GOAL an einer Rückholaktion von Paul Pogba. Der Vertrag des Franzosen bei Manchester United läuft im Sommer aus, sodass er dann ablösefrei zu haben ist.

Am Montag wird es nach Informationen von SPOX und GOAL ein Treffen zwischen Pogbas Beratern und den Juve-Bossen geben.

Bereits 2012 verließ Pogba United ablösefrei und ging nach Turin. Dort blieb er vier Jahre, bevor es für eine Ablösesumme in Höhe von 105 Millionen Euro 2016 wieder in die andere Richtung ging.

Juventus wird in der kommenden Woche mit den Pogba-Beratern Kontakt aufnehmen. Der Mittelfeldspieler will elf Millionen Euro netto pro Jahr verdienen und einen Vier-Jahres-Vertrag unterschreiben. Juve hofft darauf, dass Pogba beim Gehalt noch Zugeständnisse macht und von seiner Forderung abrückt. Als Ansatzpunkt sehen die Turiner das immer noch sehr gute Verhältnis von Pogba zu den Bianconeri.

Auch PSG soll am United-Spieler interessiert sein. In der vergangenen Woche wurde auch der FC Bayern München von einigen Medien ins Spiel gebracht.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung