Cookie-Einstellungen
Fussball

Roma-Trainer Jose Mourinho: "Manche haben mich mit blauem Auge erwartet"

Von Daniel Buse
Jose Mourinho

Jose Mourinho, Trainer der AS Rom, ist auf einer Pressekonferenz auf seine angebliche Wutrede nach dem Ausscheiden aus der Coppa Italia eingegangen und zum Gegenangriff übergegangen. Mehrere italienische Medien, darunter der Corriere dello Sport, hatten berichtet, dass der Portugiese seinem Team am Dienstag nach dem 0:2 im Viertelfinale des italienischen Pokals gegen Inter Mailand schwere Vorwürfe gemacht habe.

"So wie ich das mitbekommen habe, haben mich wohl manche mit einem blauen Auge und einem geschwollenen Gesicht erwartet", sagte Mourinho bei der Pressekonferenz süffisant. "Wegen all der Schläge - was aber eine große Lüge ist", ergänzte er.

Roma-Trainer Jose Mourinho: "... oder ich gehe!"

Von einem schlechten Verhältnis zwischen seinem Team und ihm könne überhaupt keine Rede sein. "Die Spieler haben mir gesagt, dass sie glücklich mit meinen Trainingsmethoden sind", berichtete Mourinho. "Alle haben mir gesagt, dass ich mich nicht ändern soll, deshalb werde ich mich auch nicht ändern", fügte er hinzu.

Und hatte dann keine Lust mehr, das Thema noch größer zu machen, als es aus seiner Sicht ohnehin schon war: "Stellt mir jetzt Fragen zu Sassuolo oder ich gehe!", forderte er die Journalisten auf, sich mehr mit dem Roma-Gegner des Wochenendes zu beschäftigen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung