Cookie-Einstellungen
Fussball

Coppa Italia: Juve ohne CR7 und ohne Mühe im Halbfinale - auch Gosens und Bergamo feiern

SID
Juventus Turin, Spezia

Juventus Turin hat ohne Mühe das Halbfinale der Coppa Italia erreicht. Ohne Superstar Cristiano Ronaldo, der von Trainer Andrea Pirlo geschont wurde, siegte Juve gegen den Zweitligisten SPAL Ferrara mit 4:0 (2:0) und trifft nun auf Inter Mailand, das sich bereits am Dienstag durch ein 2:1 gegen den Stadtrivalen AC Mailand als erstes Team für das Halbfinale qualifiziert hatte.

Alvaro Morata (16., Foulelfmeter), Gianluca Frabotta (33.), Dejan Kulusevski (78.) und Federico Chiesa (90.+4) trafen für Juve.

Spitzenklub Atalanta Bergamo mit dem deutschen Nationalspieler Robin Gosens war bereits zuvor ins Halbfinale eingezogen. Der Champions-League-Achtelfinalist siegte in einem turbulenten Pokal-Duell gegen Lazio Rom 3:2 (2:2) und blieb damit im 14. Pflichtspiel in Serie ungeschlagen.

Für Atalanta trafen Berat Djimsiti (7.), Ruslan Malinowski (37.) und Alexei Mirantschuk (57.), die Gäste aus der Hauptstadt hatten das Spiel zwischenzeitlich durch Vedat Muriqi (17.) und Francesco Acerbi (34.) gedreht.

Zudem flog Bergamos Verteidiger Jose Palomino mit Rot vom Platz (54./Notbremse), in Unterzahl vergab der eingewechselte Duvan Zapata einen Foulelfmeter (65.). Gosens stand über die gesamte Spieldauer auf dem Feld.

Bereits am Sonntag (15.00 Uhr/DAZN) treffen beide Teams an gleicher Stelle in der Serie A erneut aufeinander.

Werbung
Werbung