Fussball

Inter Mailand: Vorstandsboss kündigt Verpflichtung von Achraf Hakimi an

Von SPOX
Hakimi spielt zukünftig aller Voraussicht nach in Mailand.

Giuseppe Marotta, Vorstandsvorsitzender von Inter Mailand, hat eine bevorstehende Verpflichtung von Borussia Dortmunds Rechtsverteidiger Achraf Hakimi bestätigt. Der Marokkaner war in den vergangenen beiden Spielzeiten von Real Madrid an den BVB ausgeliehen worden.

"Wir sind in fortgeschrittenen Gesprächen, jetzt müssen wir den Transfer noch unter Dach und Fach bringen", sagte Marotta am Sonntag bei Sky Italia. Der morgige Montag sei "ein sehr wichtiger Tag, ich bin optimistisch", führte er aus. Inters Sportdirektor Piero Ausilio habe den Deal "in den letzten zwei Monaten eingefädelt."

Zuletzt hatten Sky und der kicker bereits übereinstimmend berichtet, dass Hakimi statt einer Rückkehr zu Real oder einem weiteren Verbleib in Dortmund vor einem Wechsel nach Mailand steht. Der 21-Jährige soll demnach einen Fünfjahresvertrag bei Inter unterzeichnen.

Hakimis Abschied vom BVB hatte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc am Samstag offiziell bestätigt. Der Nationalspieler hatte in den vergangenen beiden Jahren 73 Pflichtspiele für den Vizemeister absolviert, dabei gelangen ihm zwölf Tore und 17 Assists. Die Leihe aus Madrid endet offiziell am 30. Juni.

Hakimi stammt aus Reals Nachwuchs und hatte vor seinem Wechsel nach Dortmund 17 Pflichtspiele für die erste Mannschaft der Madrilenen absolviert. Sein Vertrag bei den Blancos ist noch bis Sommer 2022 gültig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung