Fussball

Giorgio Chiellini verrät pikantes Detail über Arturo Vidal: "Alkohol war für ihn eine gewisse Schwäche"

Von SPOX
Giorgio Chiellini spielte zwischen 2011 und 2015 bei Juve mit Arturo Vidal zusammen.

Innenverteidiger Giorgio Chiellini vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin hat in seiner Autobiographie 'Io, Giorgio' verraten, dass sich Arturo Vidal während seines Engagements in der Serie A gerne dem Alkohol hingegeben habe.

"Jemand wie Vidal ging manchmal aus und trank mehr als er sollte. Jeder wusste es. Man kann sagen, dass Alkohol für ihn eine gewisse Schwäche war", schreibt Chiellini in seinem Buch, das erst vor wenigen Tagen erschienen ist und aus dem die spanische Marca zitiert.

Der italienische Nationalspieler möchte seine Worte jedoch nicht falsch verstanden wissen: "Das soll nicht heißen, dass Arturo kein Champion oder ein schlechter Mensch ist. Schwächen sind Teil der menschlichen Natur", betont Chiellini, der zwischen 2011 und 2015 bei Juve mit Vidal zusammenspielte.

Demnach sei Vidal einige Male im Jahr nicht zum Training erschienen oder nach nach einer langen Nacht "ziemlich beschwipst" gewesen: "Er hat aber nie nachgelassen. Im Gegenteil, ich denke, manchmal können bestimmte Daseinsformen einen stärker machen", so der 35-Jährige.

"Ich erinnere mich noch an eine Vorbereitungsreise in den USA. Wir waren in der Nacht vor unserer letzten Trainingseinheit in Miami (...)", erinnert sich Chiellini: "Am nächsten Morgen war Arturo nirgends zu sehen. Er lag im Bett und musste herausgeschleppt werden."

Chiellini über Vidal: "Conte wollte ein Exempel statuieren"

Insbesondere beim damaligen Juventus-Trainer Antonio Conte sei dieses Verhalten nicht gut angekommen: "Wir probierten an diesem Tag auch unsere neue Trainingsausrüstung an. Wir waren alle schwarz gekleidet, bei 40 Grad Hitze: Conte konnte es kaum erwarten, ihn aus dem Kader zu werfen und ein Exempel an ihm zu statuieren", erinnert sich Chiellini.

Doch mit seiner Einstellung habe Vidal die Gemüter schließlich beruhigen können: "Nach zehn Minuten, als Arturo immer noch betrunken aussah und nicht einmal den Ball vorbeiziehen sah, lief er aber wie verrückt und schlug alle anderen um 20 Meter", macht Chiellini deutlich.

"Was kann man einer Person sagen, die einem Kader Freude bereitet und gleichzeitig jemand ist, der das Team antreibt und sowohl ein Kämpfer als auch ein großartiger Champion ist?", findet der Abwehrspieler zum Abschluss lobende Worte für Vidal, der nach einem Engagement beim FC Bayern seit 2018 beim FC Barcelona unter Vertrag steht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung