Fussball

Juventus-Star Paulo Dybala: "Ich stand kurz davor, den Klub zu verlassen"

Von SPOX
Paulo Dybala wollte Juventus Turin verlassen, unter Sarri blüht der Argentinier wieder auf.

Juventus Turins Offensivstar Paulo Dybala hätte die Bianconeri im vergangenen Sommer beinahe verlassen. Das verriet der argentinische Nationalspieler im Interview mit The Guardian.

"Ich stand kurz davor, zu gehen und ich wusste, dass sich auch der Klub Gedanken gemacht hat", sagte Dybala, ohne dabei auf mögliche Wechselziele einzugehen. Medienberichten zufolge sollen die Premier-League-Giganten Manchester United und Tottenham Hotspur Interesse am Argentinier gezeigt haben. "Wir haben bis zur letzten Minute gewartet", führte er aus.

"Jetzt stehe ich noch zwei Jahre unter Vertrag. Das ist zwar nicht wenig, aber auch nicht viel", erklärte Dybala. "Wir müssen abwarten, welche Pläne Juventus mit mir hat, ob sie mich halten oder im nächsten Transferfenster abgeben wollen."

Dybala: Sarris "Ankunft hat mir geholfen"

Dass der Torjäger Turin im vergangenen Sommer nicht verlassen hat, hängt auch mit Trainer Maurizio Sarri zusammen, wie Dybala betonte. "Seine Ankunft hat mir geholfen, er wollte mich halten und das hat mir die nötige Stärke gegeben."

Unter Sarri verpasste der 26-Jährige in der laufenden Spielzeit erst drei Pflichtspiele. In wettbewerbsübergreifend 26 Partien gelangen Dybala bislang elf Tore und zehn Vorlagen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung