Fussball

Transfers: Juventus will alle Angebote für angeblichen BVB-Kandidaten Merih Demiral ablehnen

Von SPOX
Soll angeblioch das Interesse von Borussia Dortmund geweckt haben: Merih Demiral von Juventus.

Juventus Turin will Innenverteidiger Merih Demiral nach Informationen von SPOX und Goal in diesem Winter auf keinen Fall ziehen lassen. Der italienische Meister würde jegliche Angebote für den türkischen Nationalspieler unabhängig von deren Höhe ablehnen.

Zuletzt waren vor allem der FC Arsenal, Leicester City und Borussia Dortmund mit dem 21-Jährigen in Verbindung gebracht worden. Der BVB soll laut Sky Italia sogar 40 Millionen Euro für Demiral geboten haben.

Der Abwehrmann war vergangenen Sommer für 18 Millionen Euro von Sassuolo zu Juve gewechselt, unterschrieb einen Vertrag bis 2024. Und obwohl Demiral bis dato nur auf fünf Pflichtspieleinsätze für die Bianconeri kommt, planen die Verantwortlichen ihn weiterhin fest ein.

Zum einen, weil Trainer Maurizio Sarri Demiral zuletzt mehr und mehr sein Vertrauen schenkte und der Youngster viermal in Folge in der Startelf stand. Zum anderen, weil Juve im Kampf um Champions-League-Titel und Meisterschaft zwingend einen breiten Kader benötigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung