Fussball

Bericht: FC Bologna macht sich Hoffnung auf Verpflichtung von Zlatan Ibrahimovic

Von SPOX

Der italienische Erstligist FC Bologna ist offenbar ein einer Verpflichtung von Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic (LA Galaxy) interessiert. Das berichtet die italienische Gazzetta dello Sport. Demnach soll Bologna um den Schweden buhlen und dabei auf Cheftrainer Sinisa Mihajlovic setzen, zu dem Ibrahimovic eine enge Verbindung haben soll.

"Sinisa ist ein Freund. Wenn ich mich für Bologna entscheiden sollte, dann wäre es nur für ihn", zitiert die Gazzetta den Schweden. Ibrahimovic und Mihajlovic haben eine gemeinsame Vergangenheit. Zwischen 2006 und 2008 arbeiteten beide bereits bei Inter Mailand zusammen, wo Mihajlovic nach seinem Karriereende als Co-Trainer im Einsatz war.

Neben Bologna bringt der Bericht mit Flamengo Rio de Janeiro noch einen weiteren Klub als potenziellen nächsten Arbeitgeber für den 38-Jährigen ins Spiel.

Ibrahimovic: "Werde in Ruhe mit meiner Familie entscheiden"

Zuletzt unterhielt Ibra auch einen öffentlichen Flirt mit dem SSC Neapel. Auf die Aussagen des Schweden, dass das Stadion San Paolo mit ihm "jeden Sonntag voll" wäre und Napoli-Trainer Carlo Ancelotti "ein großartiger Coach" sei, antwortete dieser: "Ich werde ihn heute Abend noch anrufen und ihm sagen, dass wir ihn erwarten." Es gab außerdem bereits ein Treffen zwischen den Verantwortlichen der Partenopei und dem Angreifer.

Dass er nach Ablauf seines Vertrages bei LA Galaxy weiter in der MLS aktiv sein wird, kann spätestens nach seinen Äußerungen nach dem Ausscheiden aus den Play-Offs als unwahrscheinlich eingestuft werden. Die MLS sei lediglich wie Training für ihn, gab Ibra zu Protokoll. Ob er seine Karriere fortsetzen wird, ließ er allerdings zuletzt offen. "Mein Vertrag endet im Dezember, aber darüber denke ich jetzt noch nicht nach. Ich werde das ganz in Ruhe mit meiner Familie entscheiden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung