Fussball

Inter zwei Spiele vor leerer Fankurve

SID
Die Mannschaft von Trainer Walter Mazzarri muss zwei Spiele auf den gewohnten Support verzichten
© getty

Inter Mailand muss wegen rassistischer Gesänge seiner Fans zwei Spiele vor einer leeren Fankurve absolvieren. Diese Strafe beschloss das Sportgericht der Serie A am Dienstag. Außerdem wurde Inter zu einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro verurteilt.

Die Nordkurve des Giuseppe-Meazza-Stadions bleibt damit gegen Lazio Rom mit Miroslav Klose am 10. Mai und auch im ersten Heimspiel der kommenden Saison geschlossen. Die Inter-Fans waren beim Spiel gegen den SSC Neapel am Samstag negativ aufgefallen.

In der vergangenen Woche war schon Rekordmeister Juventus Turin wegen antisemitischer Gesänge seiner Fans zur Zahlung einer Geldstrafe von 25.000 Euro verurteilt worden.

Alle Infos zu Inter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung