Cookie-Einstellungen
Fussball

Milan tritt auf der Stelle

Von SPOX
Allessandro Nesta klärt sprunggewaltig vor den Bari-Spielern Barreto und Kutuzow
© Getty

Der AC Milan kam zuhause gegen Bari nur zu einem 0:0. Bei Juventus kehrte Diego zurück - aber die Turiner verschenkten die Tabellenführung in letzter Minute. Sampdoria Genua hatte am Samstag Meister Inter Mailand die erste Saisonniederlage zugefügt.

Der AC Milan kommt einfach nicht in Schwung diese Saison. Das Team von Leonardo kam zuhause gegen Bari nur zu einem 0:0.

Die Rossoneri liegen nach sechs Spieltagen mit acht Punkten und einem Torverhältnis von 3:6 nur auf Platz elf. Der Rückstand auf die Spitze beträgt schon sieben Punkte.

Juve kassiert Ausgleich in der Nachspielzeit

Den Sprung zurück auf Rang eins hat Juventus Turin verpasst. Ein später Treffer von Adailton (90.) brachte den Rekordmeister beim 1:1 (1:0) gegen den FC Bologna um eine perfekte Generalprobe für das Champions-League-Duell bei Bayern München am Mittwochabend.

Bei Juventus gab Spielmacher Diego sein Comeback. Der Brasilianer, im Sommer für 24,5 Millionen Euro vom deutschen Pokalsieger Werder Bremen nach Turin transferiert, hatte seine Oberschenkelverletzung auskuriert.

Juve-Kapitän Alessandro Del Piero feierte in den letzten Minuten sein Saisondebüt.

Trezeguet erzielt Führung

Er stand in der Startelf und wurde in der 59. Minute ausgewechselt. Diego hatte zweieinhalb Wochen gefehlt. David Trezeguet (24.) brachte Juventus in Führung. Dann schlug Adailton zu.

Mit 14 Punkten verpasste es Juve, Sampdoria Genua (15) nach nur einem Tag von der Spitze zu verdrängen. Genua hatte den Serienmeister Inter Mailand am Samstag 1:0 (0:0) bezwungen und das Team des Startrainers Jose Mourinho damit gestürzt.

Inter ist mit 13 Punkten nun Dritter, für den Meister war es die erste Niederlage der Saison. Den Siegtreffer für Sampdoria, das 1991 zum bislang einzigen Mal den Scudetto gewonnen hatte, erzielte Nationalstürmer Giampaolo Pazzini in der 72. Minute.

Inter mit drei Spitzen

Seit der Vereinsgründung im Jahre 1946 hat Sampdoria Genua keinen derart gelungenen Start in eine Spielzeit hingelegt - seit Samstagabend ist er noch besser.

Giampaolo Pazzini erzielte nach einem Fehler von Davide Santon und perfekter Vorarbeit von Daniele Mannini das Tor des Tages (72.).

Inter-Coach Jose Mourinho bot mit Samuel Eto'o, Diego Milito und Mario Balotelli drei Stürmer von Beginn an auf und gab sich nach der Pleite sehr kleinlaut. "Was diese Niederlage bedeutet? Dass wir drei Punkte verloren haben. Was mir heute nicht gefallen hat? Das Resultat", so der Portugiese.

Mourinho: "Wer auf dem Feld steht, kann Fehler machen"

Auf den entscheidenden Fehler von Santon angesprochen, meinte er: "Wer auf dem Feld steht, kann Fehler machen. Ein Spieler allein ist nie für eine Niederlage verantwortlich."

Im Verfolgerduell feierte Udinese Calcio am Sonntag einen 2:0-Sieg gegen den FC Genua. Die Tore für Udinese erzielten Antonio Di Natale (81.) und Simone Pepe (88.).

Florenz setzt sich oben fest

Ebenfalls am Samstag gewann Florenz das Toskana-Derby in Livorno mit 1:0. Der fünf Minuten zuvor eingewechselte Jungstar Stevan Jovetic erzielte per Elfmeter das einzige Tor des Spiels (76.).

Damit gehen alle sieben Treffer der Fiorentina auf das Konto ihrer Stürmer: Alberto Gilardino und Jovetic trafen je dreimal, Adrian Mutu war bislang einmal erfolgreich.

Die Tabelle der Serie A

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung