Cookie-Einstellungen
Fussball

Juve und Milan bleiben an Inter dran

SID
Amauri soll bald für Brasilien stürmen
© Getty

In der italienischen Serie A bleibt es weiter spannend. Nachdem Tabellenführer Inter Mailand am Samstag gegen Lazio Rom vorgelegt hatte, erfüllten am Sonntag auch die Verfolger ihre Aufgaben. Juventus Turin siegte durch ein spätes Tor von Amauri gegen US Lecce mit 2:1 und der AC Mailand besiegte Calcio Catania mit 1:0. Am Abend gewann der FC Genua das Derby gegen Sampdoria mit 1:0.

Juventus Turin und der AC Mailand bleiben auch nach dem 15. Spieltag weiterhin die ärgsten Verfolger von Tabellenführer Inter Mailand. Zwar konnten sie den Abstand nicht verringern, bleiben allerdings weiter dran.

Amauri war in Lecce Juves Held des Tages. Der Brasilianer erzielte in der letzten Spielminute das viel umjubelte Siegtor für Juventus. Vor dem späten Treffer hatten Giovinco (57.) für Turin und Daniele Cacia (83.) für Lecce getroffen.

Damit bleibt Juve mit 30 Zählern sechs Punkte hinter Inter und dank des besseren Torverhältnisses Tabellenzweiter vor Milan.

AC Mailand gewinnt dank Kaka

Auch die Rossoneri erfüllten ihre Aufgabe, obwohl sie sich mühten. Gegen Catania setzte sich Milan knapp mit 1:0 (0:0) durch.

Obwohl Ronaldinho (muskuläre Probleme) verletzt passen musste, konnte sich Milan den Sieg durch den Treffer von Kaka (65.) sichern.

Auch der viertplatzierte SSC Neapel gab sich keine Blöße, besiegte den AC Siena mit 2:0 und liegt weiter sieben Punkte hinter Inter.

Wie geht es in der Serie A weiter? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Inter mit sechs Punkten Vorsprung

Das Team von Star-Trainer Jose Mourinho feierte mit einem 3:0 bei Lazio Rom den sechsten Sieg in Serie und zeigte sich bestens für das letzte Gruppenspiel in der Champions League bei Werder Bremen (Di., 20:30 Uhr im LIVE-TICKER) gerüstet.

"Wir wollen nicht Wintermeister werden, unser Ziel ist, Meister im Mai zu werden", erklärte Mourinho, der sein Team lobte: "Wir haben eine gute Mischung in der Mannschaft gefunden. Aber ich will nicht zu viel Zufriedenheit zum Ausdruck bringen. Das kann nämlich schnell bestraft werden."

Walter Samuel brachte Inter bereits in der zweiten Minute in Führung. Nach einem Eigentor von Lazios Mobido Diakhite kurz vor dem Pausenpfiff (45.) sorgte Torjäger Zlatan Ibrahimovic mit seinem achten Saisontreffer (55.) für den Endstand.

AS Rom weiter auf dem Vormarsch

Im zweiten Samstagsspiel kam der AS Rom zu einem 1:0 bei Chievo Verona. Den Treffer des Spiels erzielte Jeremy Menez in der 69. Minute. Es war der 1000. Sieg für die Roma in der höchsten italienischen Klasse.

In einer hitzigen Schlussphase sah der Römer Matteo Brighi die Gelb-Rote Karte (85.). In Unterzahl verteidigte der Hauptstadt-Klub trotz vier Minuten Nachspielzeit die knappe Führung.

Sampdoria verliert Derby

Zum Abschluss des 15. Spieltages der Serie A gewann der FC Genau am Abend das Derby gegen Sampdoria mit 1:0. Wie es sich für ein Derby gebührt, ging es hoch her im Stadio Luigi Ferraris. Der Unparteiische Stefano Farina zückte gleich elfmal Gelb, fünf für den FC, sechs für Sampdoria.

Das Tor des Tages schoss einmal mehr der argentinische Top-Stürmer Diego Milito (50.), der mit zwölf Treffern die Torjägerliste der Serie A vor Alberto Gilardino (Florenz) anführt.

Während sich der FC Genua durch den Sieg auf den sechsten Rang vorschob, wird es für Sampdoria immer enger. Mit Platz 15 beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze nur noch vier Zähler. Unter der Woche hatte Sampdoria auch das UEFA-Cup-Gruppenspiel bei Standard Lüttich mit 0:3 verloren und muss um das Erreichen der K.o.-Phase zittern.

Serie A: Alle Daten und Fakten zum 15. Spieltag

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung