Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG will Zukunft mit Ramos klären

Von Justin Kraft
Sergio Ramos hat für PSG diese Saison erst fünf Pflichtspiele absolviert.

Wie es mit Sergio Ramos ab dem kommenden Sommer weitergeht, könnte bald entschieden werden. Französischen Medienberichten zufolge soll es demnächst Gespräche zwischen dem Spieler und Paris Saint-Germain geben.

Laut RMC Sport stünden diese kurz bevor. Bisher hatte der Innenverteidiger noch keinen großen Einfluss auf seinen Klub. Auf seinem Konto hat der Spanier erst sechs Einsätze verbucht, drei davon als Einwechselspieler. Lange Zeit fiel er mit einer Wadenverletzung aus.

Das sorgte auch für Unmut unter den Fans. Am Sonntag feierte der 36-Jährige nach knapp drei Monaten Pause sein Comeback und wurde dennoch von den eigenen Fans ausgepfiffen.

Dabei war PSG gerade dabei, einen lockeren 5:1-Sieg einzufahren. Nicht nur bei der Einwechslung wurde die Legende von Real Madrid mit Pfiffen begrüßt, sondern auch bei jedem weiteren Ballkontakt. Zuletzt wurden nach dem Champions-League-Aus auch schon Neymar und Lionel Messi ausgepfiffen.

Der Vertrag des 2010er Weltmeisters läuft noch bis zum Sommer 2023. In den Gesprächen mit den Klub-Bossen dürfte deshalb auch thematisiert werden, ob sich die Wege schon nach dieser Saison wieder trennen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung