Cookie-Einstellungen

Italien, Liverpool oder ein Coup? Die Transfer-Optionen von Renato Sanches

 
Bei Bayern konnte sich Renato Sanches nie durchsetzen. Beim OSC Lille sorgte er zuletzt mit einer Gelb-Roten Karte binnen zehn Sekunden wegen Meckerns für Wirbel. Im Sommer könnte er zum heißen Eisen auf dem Transfermarkt werden. SPOX zeigt die Optionen.
© getty
Bei Bayern konnte sich Renato Sanches nie durchsetzen. Beim OSC Lille sorgte er zuletzt mit einer Gelb-Roten Karte binnen zehn Sekunden wegen Meckerns für Wirbel. Im Sommer könnte er zum heißen Eisen auf dem Transfermarkt werden. SPOX zeigt die Optionen.
Renato Sanches stammt aus der berühmten Akademie von Benfica Lissabon, in der einige spätere Top-Stars ausgebildet worden sind. Er feierte mit 18 sein Debüt und wurde zum jüngsten Torschützen Benficas im 21. Jahrhundert.
© getty
Renato Sanches stammt aus der berühmten Akademie von Benfica Lissabon, in der einige spätere Top-Stars ausgebildet worden sind. Er feierte mit 18 sein Debüt und wurde zum jüngsten Torschützen Benficas im 21. Jahrhundert.
Ganz Europa war hinter Sanches her, doch den Coup landete der FC Bayern. Noch vor der EURO 2016 wurde er als erster Neuzugang für Carlo Ancelotti verpflichtet. Seine Ablösesumme lag mit Bonuszahlungen bei über 80 Millionen Euro.
© getty
Ganz Europa war hinter Sanches her, doch den Coup landete der FC Bayern. Noch vor der EURO 2016 wurde er als erster Neuzugang für Carlo Ancelotti verpflichtet. Seine Ablösesumme lag mit Bonuszahlungen bei über 80 Millionen Euro.
Ausgestattet mit der Auszeichnung "Golden Boy" als bester U21-Spieler Europas 2016 kam er in München an, konnte sich aber nie durchsetzen. Es war eine Mischung aus Verletzungen, Spielniveau und Heimweh, die ihm das Leben schwermachte.
© getty
Ausgestattet mit der Auszeichnung "Golden Boy" als bester U21-Spieler Europas 2016 kam er in München an, konnte sich aber nie durchsetzen. Es war eine Mischung aus Verletzungen, Spielniveau und Heimweh, die ihm das Leben schwermachte.
Er probierte es mit einer Leihe zu Swansea City in die Premier League, doch auch in England fand Sanches kein Glück. Niko Kovac probierte es noch einmal, den Jungen aufzubauen, aber auch der Kroate scheiterte an diesem Projekt.
© getty
Er probierte es mit einer Leihe zu Swansea City in die Premier League, doch auch in England fand Sanches kein Glück. Niko Kovac probierte es noch einmal, den Jungen aufzubauen, aber auch der Kroate scheiterte an diesem Projekt.
2019 wechselte Sanches für knapp 20 Millionen Euro zum OSC Lille nach Frankreich. Ein Wechsel, der ihm gutgetan hat. Nicht nur, dass er sich als Stammspieler wiederfand – er wurde mit Lille auch sensationell Meister 2021.
© imago images
2019 wechselte Sanches für knapp 20 Millionen Euro zum OSC Lille nach Frankreich. Ein Wechsel, der ihm gutgetan hat. Nicht nur, dass er sich als Stammspieler wiederfand – er wurde mit Lille auch sensationell Meister 2021.
Zwar hat er noch Luft nach oben, aber seine Leistungen sind schon wieder auf einem hohen Niveau, sodass sich viele Topklubs an den goldenen Jungen von einst erinnern und ihn auf die Liste für einen möglichen Transfer nehmen. Das wären die Optionen.
© imago images
Zwar hat er noch Luft nach oben, aber seine Leistungen sind schon wieder auf einem hohen Niveau, sodass sich viele Topklubs an den goldenen Jungen von einst erinnern und ihn auf die Liste für einen möglichen Transfer nehmen. Das wären die Optionen.
JUVENTUS TURIN: Wie Tuttosport berichtet, plant der italienische Rekordmeister im Sommer eine Transfer-Offensive. Was Juventus - wie allen anderen Interessenten - in die Karten spielen könnte...
© getty
JUVENTUS TURIN: Wie Tuttosport berichtet, plant der italienische Rekordmeister im Sommer eine Transfer-Offensive. Was Juventus - wie allen anderen Interessenten - in die Karten spielen könnte...
...der Vertrag von Renato Sanches läuft nur noch bis 2023. Wenn Sanches nicht verlängert und danach sieht es aus, müsste Lille ihn eigentlich im Sommer verkaufen. Lille-Präsident Olivier Letang hat durchklingen lassen, dass man verkaufen wird.
© getty
...der Vertrag von Renato Sanches läuft nur noch bis 2023. Wenn Sanches nicht verlängert und danach sieht es aus, müsste Lille ihn eigentlich im Sommer verkaufen. Lille-Präsident Olivier Letang hat durchklingen lassen, dass man verkaufen wird.
AC MILAN: Nicht nur Juventus hat in Italien gute Scouts, sondern auch Milan. Den Rossoneri wird ein Interesse nachgesagt und sie sollen sogar schon Kontakt zu Sanches-Berater Jorge Mendes (Foto) aufgenommen haben.
© getty
AC MILAN: Nicht nur Juventus hat in Italien gute Scouts, sondern auch Milan. Den Rossoneri wird ein Interesse nachgesagt und sie sollen sogar schon Kontakt zu Sanches-Berater Jorge Mendes (Foto) aufgenommen haben.
Grund: Man sucht bei Milan schon einen Nachfolger für Franck Kessie. Der Ivorer steht bei mehreren Topklubs auf der Wunschliste. Vor allem der FC Barcelona hat es wohl auf den Mittelfeldspieler abgesehen und soll die besten Karten haben.
© getty
Grund: Man sucht bei Milan schon einen Nachfolger für Franck Kessie. Der Ivorer steht bei mehreren Topklubs auf der Wunschliste. Vor allem der FC Barcelona hat es wohl auf den Mittelfeldspieler abgesehen und soll die besten Karten haben.
Laut calciomercato soll es bereits zu einer Einigung zwischen Lille und Milan gekommen sein. Ablösesumme: 20 Mio. Euro. Nun gehe es noch darum, ihn und seinen Berater zu überzeugen. Im Januar war dies wohl noch an hohen Gehaltsforderungen gescheitert.
© getty
Laut calciomercato soll es bereits zu einer Einigung zwischen Lille und Milan gekommen sein. Ablösesumme: 20 Mio. Euro. Nun gehe es noch darum, ihn und seinen Berater zu überzeugen. Im Januar war dies wohl noch an hohen Gehaltsforderungen gescheitert.
WOLVERHAMPTON WANDERERS: Ja, diese Option überrascht etwas. Aber der Premier-League-Klub stand schon im Sommer kurz vor einer Leihe. Die Gespräche platzten, weil sich die Klubs am Ende nicht einigen konnten.
© getty
WOLVERHAMPTON WANDERERS: Ja, diese Option überrascht etwas. Aber der Premier-League-Klub stand schon im Sommer kurz vor einer Leihe. Die Gespräche platzten, weil sich die Klubs am Ende nicht einigen konnten.
In englischen Medien heißt es, dass Wolverhamptons portugiesischer Trainer Bruno Lage nach wie vor interessiert sei, aber man inzwischen auch wisse, dass die Konkurrenz wohl zu groß ist. Es wäre ein Transfer-Coup.
© getty
In englischen Medien heißt es, dass Wolverhamptons portugiesischer Trainer Bruno Lage nach wie vor interessiert sei, aber man inzwischen auch wisse, dass die Konkurrenz wohl zu groß ist. Es wäre ein Transfer-Coup.
FC ARSENAL: Konkurrenz könnte es wohl vor allem aus der eigenen Liga geben, denn auch der FC Arsenal gilt schon sehr lange als Interessent und hatte laut Daily Mail sogar für die Wintertransferperiode schon Geld locker gemacht.
© getty
FC ARSENAL: Konkurrenz könnte es wohl vor allem aus der eigenen Liga geben, denn auch der FC Arsenal gilt schon sehr lange als Interessent und hatte laut Daily Mail sogar für die Wintertransferperiode schon Geld locker gemacht.
FC LIVERPOOL: Fabrizio Romano - der Mann, der bei jedem Transfer etwas zu sagen hat, brachte zuletzt auch die Reds ins Spiel. Schon im Sommer sei der Klopp-Klub interessiert gewesen, sagt Romano. Er wäre eine Verstärkung.
© getty
FC LIVERPOOL: Fabrizio Romano - der Mann, der bei jedem Transfer etwas zu sagen hat, brachte zuletzt auch die Reds ins Spiel. Schon im Sommer sei der Klopp-Klub interessiert gewesen, sagt Romano. Er wäre eine Verstärkung.
FC BARCELONA: Die Katalanen haben ihn seit Jahren auf der Liste. Im Sommer soll es einen Vorstoß gegeben haben, aber da hatte Barca noch finanzielle Probleme. Die haben sie immer noch. Er könnte nun wieder interessant werden, wenn Kessie nicht klappt.
© imago images
FC BARCELONA: Die Katalanen haben ihn seit Jahren auf der Liste. Im Sommer soll es einen Vorstoß gegeben haben, aber da hatte Barca noch finanzielle Probleme. Die haben sie immer noch. Er könnte nun wieder interessant werden, wenn Kessie nicht klappt.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung