Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG dachte wohl über Marcus Rashford als Mbappe-Ersatz nach

SID
Paris Saint-Germain hatte im vergangenen Sommer offenbar Offensivspieler Marcus Rashford von Manchester United als möglichen Ersatz für Kylian Mbappe auf dem Zettel.

Paris Saint-Germain hatte im vergangenen Sommer offenbar Offensivspieler Marcus Rashford von Manchester United als möglichen Ersatz für Kylian Mbappe auf dem Zettel. Das berichten Transferexperte Fabrizio Romano und die Daily Mail übereinstimmend.

Ob Rashford auch im kommenden Sommer wieder Thema in Paris werden könnte, sollte Mbappe den Verein in Richtung Real Madrid verlassen, darin unterscheiden sich die Berichte.

Während die Daily Mail schreibt, dass dem sehr wohl so ist, berichtet Romano, es habe bis dato noch keinerlei frische Kontakte zwischen PSG und Rashford gegeben.

Englische Medien berichteten zuletzt jedenfalls, dass Rashford seine Zukunft bei United derzeit überdenkt. Der Vertrag des 24-Jährigen bei den Red Devils läuft im Sommer 2023 aus.

Rashford ist bei United kein unumstrittener Stammspieler. In bisher 24 Pflichtspieleinsätzen in der laufenden Saison steht der englische Nationalspieler bei fünf Toren und zwei Vorlagen.

 

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung