-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG dachte über Verpflichtung von Lionel Messi nach: "Hat uns gereizt"

Von SPOX
Lionel Messi stand beim FC Barcelona vor dem Abschied.

Sportdirektor Leonardo hat bestätigt, dass man bei Paris Saint-Germain in Erwägung gezogen hätte, Barcelonas Superstar Lionel Messi zu verpflichten.

"Als wir gehört haben, dass Messi Barcelona verlassen will, hat es uns gereizt", sagte Leonardo am Sonntag bei Canal+ . Der 33-jährige Argentinier hatte Barca Ende August mitgeteilt, wechseln zu wollen.

Vergangenen Freitag verkündete er exklusiv gegenüber SPOX und Goal dann aber doch seinen Verbleib. Einen Rechtsstreit um das Ablaufdatum einer Klausel, dank der er eigentlich trotz Vertrages bis 2021 schon diesen Sommer ablösefrei hätte wechseln können, wollte Messi tunlichst vermeiden.

"Man fragt sich, ob das tatsächlich möglich sein kann", fügte Leonardo an. "Normalerweise ist das ja die Art Spieler, die außerhalb jeder Diskussion stehen."

Eine Verpflichtung Messis wirklich in die Tat umsetzen, wäre für PSG finanziell aber wohl kaum zu stemmen gewesen. "Wir brauchen Abgänge, um neue Spieler zu holen. Alle Klubs müssen verkaufen, um kaufen zu können", betonte Leonardo.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung