Fussball

Ex-PSG-Profi Mathieu Bodmer exklusiv: Lucien Favre? "In taktischer Hinsicht genial“

Von Benjamin Quarez
Lucien Favre und Mathieu Bodmer arbeiteten in Nizza zusammen.

Mittelfeldspieler Mathieu Bodmer (37) vom französischen Erstligisten Amiens SC schwärmt von BVB-Trainer Lucien Favre und erklärt, was den heutigen Milan-Angreifer Zlatan Ibrahimovic so besonders macht. Der frühere PSG-Profi spricht mit SPOX und Goal über seine Karriere und über Weggefährten, die ihn prägten.

Mathieu Bodmer über...

... seinen Ex-Klub PSG: "Es war immer mein Traum, für PSG zu spielen. Und als sich die Möglichkeit ergab, bin ich hingegangen. Ich war zu der Zeit in Lyon und habe mich eine Woche lang geweigert, zu trainieren. Ich habe sogar Strafen bezahlt. Als mich Präsident Jean-Michel Aulas angerufen hat, sagte ich ihm: 'Entweder PSG oder ich höre mit dem Fußball auf'. Mein Vater ist Fan von Paris und wenn ich nicht für sie gespielt hätte, hätte ich mir meine ganze Karriere kaputtgemacht."

... Zlatan Ibrahimovic: "Er ist ein Ufo. Ich habe seinen Charakter und seinen Spielstil geliebt. Wir hatten von Beginn an gemeinsame Freunde und sind gut miteinander ausgekommen. Er ist ein großartiger Spieler, ein toller Kerl, jemand, der PSG sehr geholfen hat. Man kann sagen, dass er arrogant ist, aber viele Dinge wurden durch ihn eindeutig verbessert."

... Ousmane Dembele: "Er hatte bislang wenig Glück. Als ich ihn als Elf- oder Zwölfjährigen gesehen habe, habe ich gesagt, dass er eines Tages den Ballon d'Or gewinnt, wenn er es sich nicht selbst verbaut. Das Gleiche galt für Eden Hazard in Lille, als er 15 oder 16 war. Ousmane ist ein guter Junge, der von Verletzungen zurückgeworfen wurde. Er ist bereits Weltmeister und ich drücke ihm die Daumen, dass er bei Barcelona zu seiner physischen Stärke zurückfindet."

... seinen besten Trainer: "Es gibt viele, aber ich muss Claude Puel nennen. Er trainierte mich über neun Jahre in drei verschiedenen Teams. Wir hatten Höhen und Tiefen, aber wir hatten großen Respekt voreinander und teilen schöne Erinnerungen in Lille, Lyon und Nizza. In taktischer Hinsicht war Lucien Favre der beste Trainer, den ich je hatte. Er ist genial! Welche Optionen er einem bietet, wie er den Fußball lebt und wie er als Trainer denkt."

... den Spieler, der ihn am meisten beeindruckte: "Hatem (Ben Arfa, Anm. d. Red.), das weiß jeder. Er ist etwas Besonderes. Er tut das, was ihn inspiriert und was er gerne macht. Er kann zu einem Klub gehen, nur weil er den Trainer oder den Präsidenten mag oder weil ihm die Trikotfarbe gefällt. Es ist nicht einfach, wenn man nicht weiß, wie man mit ihm umgehen soll. Er ist vielleicht zu ehrlich für das Geschäft."

Mathieu Bodmer spielte im Verlauf seiner Karriere für SM Caen, OSC Lille, Olympique Lyon, PSG, AS Saint-Etienne, OGC Nizza, EA Guingamp und bis zuletzt für Amiens SC. Mit 37 Jahren kündigte der defensive Mittelfeldspieler kürzlich sein Karriereende an.

In Frankreich wurde die Saison in der Ligue 1 aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig beendet.

Die Abschlusstabelle der Ligue 1 2019/20

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Paris Saint-Germain2775:245168
2.Olympique Marseille2841:291256
3.Stade Rennes2838:241450
4.OSC Lille2835:27849
5.Stade Reims2826:21541
6.OGC Nizza2841:38341
7.Olympique Lyon2842:271540
8.HSC Montpellier2835:34140
9.AS Monaco2844:44040
10.SCO Angers2828:33-539
11.Racing Straßburg2732:32038
12.Girondins Bordeaux2840:34637
13.FC Nantes2828:31-337
14.Stade Brest2834:37-334
15.FC Metz2827:35-834
16.FCO Dijon2827:37-1030
17.AS St. Étienne2829:45-1630
18.Olympique Nîmes2829:44-1527
19.Amiens SC2831:50-1923
20.FC Toulouse2822:58-3613
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung