Cookie-Einstellungen
Fussball

Jürgen Klopp rechnet nicht mit ManCity-Patzer

SID

Jürgen Klopp sieht das bittere Aus für Manchester City in der Champions League nicht als Ballast für den Rivalen im englischen Titelkampf. "City ist stark", betonte der Teammanager von Verfolger FC Liverpool.

"Es ist ein harter Schlag für sie, das war richtig heftig", sagte Klopp über das unglückliche 1:3 n.V. der Citizens bei Real Madrid, "ich hatte auch solche Abende, das ist nicht cool. Aber dann kommt irgendwann der Moment, an dem du dich wieder konzentrieren musst. Sie werden bereit sein."

Tabellenführer Manchester geht mit einem Punkt Vorsprung in die verbliebenen vier Premier-League-Spiele, beginnend mit dem Heimspiel gegen Newcastle United am Sonntag (17.30 Uhr). Weitere Gegner des Titelverteidigers sind die Wolverhampton Wanderers, West Ham United und Aston Villa. Liverpool trifft am Samstag (20.45 Uhr) auf Tottenham Hotspur und bekommt es danach noch mit Villa, dem FC Southampton und den Wolves zu tun.

Am 28. Mai steht in Paris das Finale der Königsklasse gegen Real an, gegen das Klopps Reds 2018 das Endspiel verloren hatten (1:3). Es sei wohl "unser Schicksal", jetzt Revanche nehmen zu können, meinte Klopp.

Das City-Aus gegen die Königlichen nannte er "seltsam und unglücklich", betonte aber: "Was Real geleistet hat, war herausragend. Sie haben PSG, Chelsea und City ausgeschaltet und es definitiv verdient, im Finale zu stehen. Es wird großartig."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung