Cookie-Einstellungen
Fussball

FA-Cup-Finale - Thomas Tuchel über Jürgen Klopp: "Meister darin, Außenseiter zu sein"

Von SPOX
Die Teams von Thomas Tuchel und Jürgen Klopp treffen im Finale des FA-Cups aufeinander.

Vor dem FA-Cup-Finale zwischen Chelsea und Liverpool hat Thomas Tuchel über Jürgen Klopps ganz besondere Fähigkeit gesprochen, Sympathie und Aufmerksamkeit für sein jeweiliges Team zu generieren.

"Er ist ein Meister darin, der Außenseiter zu sein", sagte Tuchel auf der Pressekonferenz vor dem Pokalendspiel in Wembley am Samstag (17.30 Uhr im LIVETICKER).

Chelsea-Trainer Tuchel war mit einer Aussage Pep Guardiolas über das Meisterschaftsrennen in England konfrontiert worden. Unter der Woche hatte der Katalane, der mit Klopps Liverpool um den Titel kämpft, gesagt, "jeder in diesem Land, die Presse, einfach alle", würden den Reds im Titelrennen gegen sein Manchester City die Daumen drücken.

"Klopp kann dir einreden, der Underdog zu sein, sogar gegen Villarreal oder Benfica", sagte Tuchel. "Er macht das immer wieder, die ganze Zeit und wahrscheinlich kommt daher auch ein Teil der Sympathie." Er sei deswegen nicht eifersüchtig, beteuerte Tuchel, der Klopp sowohl beim FSV Mainz 05 als auch später bei Borussia Dortmund als Trainer nachfolgte.

"Klopp ist ein fantastischer Typ, ein humorvoller Mensch und einer der besten Trainer der Welt und das ist eben seine Art",sagte Tuchel. "Als er Dortmund trainierte, liebten alle Dortmund - und jetzt trainiert er Liverpool und es sieht so aus, als ob das ganze Land Liverpool liebt."

Tuchel kann mit Pep Guardiola mitfühlen

Er habe "kein Problem", mit Chelsea die "Bad Guys" zu sein: "Wir wollen nicht die Sympathie des Landes haben, sondern den Titel gewinnen."

Auch wenn er kein Liverpool-Fan sei, könne er große Beliebtheit des Klubs nachvollziehen. "Das liegt auch an Jürgen, aber es geht darum, wofür dieser Klub steht, wie er seine Geschäfte führt und von den Fans gepusht wird", sagte Tuchel. "Man spürt, dass es ausschließlich um Fußball geht und dafür bekommen sie riesige Sympathie."

Mit Guardiola könne der 48-Jährige gut mitfühlen. "Wenn man dagegen Jahr für Jahr ankämpft wie Pep, dann kann ich mir vorstellen, dass es sich manchmal so anfühlt."

Chelsea und Liverpool stehen sich zum zweiten Mal in dieser Spielzeit in Wembley in einem Pokalendspiel gegenüber. Klopps Reds setzten sich im Finale des League Cups Ende Februar im Elfmeterschießen mit 11:10 gegen Tuchels Blues durch.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung