Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League gibt Sonderweg auf: Künftig fünf Auswechslungen

SID
Zur kommenden Saison sind auch in der englischen Premier League in einem Spiel bis zu fünf statt drei Auswechslungen möglich.

Zur kommenden Saison sind auch in der englischen Premier League in einem Spiel bis zu fünf statt drei Auswechslungen möglich. Dieser neuen Regelung stimmten die Klubs aus dem Fußball-Oberhaus am Donnerstag laut Mitteilung der Liga zu.

Aus der Premier League hatte es immer wieder Kritik am englischen Sonderweg gegeben. "Nur drei Wechsel in der intensivsten Liga der Welt? Das ist nicht richtig", sagte etwa Teammanager Jürgen Klopp vom FC Liverpool im Dezember. Thomas Tuchel vom FC Chelsea meinte: "Fünf Wechsel wurden wegen Corona eingeführt, ganz Europa hat fünf Wechsel, ganz Europa hat eine Winterpause, aber wir spielen durch."

Ab 2022/23 gilt nun auch auf der Insel das in vielen anderen Ligen bereits gängige Format mit drei möglichen Wechselzeitpunkten plus Halbzeitpause. Dieses war im Zuge der Corona-Pandemie im Mai 2020 unter anderem in der Bundesliga eingeführt worden, um der gestiegenen Belastung der Profis Rechnung zu tragen.

Die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) haben sich mehrfach für die Beibehaltung der Ausnahmeregel mit fünf erlaubten Spielerwechseln im internationalen Fußball ausgesprochen.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung