Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester City: Ilkay Gündogan berichtet von Yerry Minas kuriosen Methoden

Von SPOX
Ilkay Gündogan hat von den kuriosen Methoden des Everton-Verteidigers Yerry Mina berichtet.

Ilkay Gündogan hat von den kuriosen Methoden des Everton-Verteidigers Yerry Mina berichtet. Dieser sei laut des 31-jährigen Mittelfeldspielers von Manchester City neben N'Golo Kante vom FC Chelsea der härteste Gegenspieler seiner bisherigen Karriere.

"Er benutzt gerne mal im Zweikampf seine Hände, kratzt oder kneift einem in den Rücken, wenn der Schiri gerade nicht guckt. Das habe ich ein-, zweimal erlebt", sagte Gündogan der SportBild. Dies erfolge aber "gar nicht so sehr auf die dreckige Art und Weise. Er lächelt dir sogar freundlich ins Gesicht und ist dadurch auf komische Art und Weise sympathisch. In den Rücken zu kneifen kannte ich vorher gar nicht."

Der 27-jährige Kolumbianer spielt seit 2018 für Everton, zuvor war er ein halbes Jahr für den FC Barcelona tätig. In dieser Saison hat Mina mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. In der Premier League kam er bisher erst zehnmal zum Einsatz.

Kante sei unterdessen nicht deshalb schwierig zu bespielen, "weil er extrem hart agiert. Sondern weil man an ihm vorbeidribbelt und denkt, der kommt nicht mehr ran, und zwei Sekunden später ist er wieder da - unglaublich."

Gündogans Vertrag bei City läuft 2023 aus, eine vorzeitige Verlängerung stellte er in Aussicht: "Ich bin sehr glücklich hier: Ich mag das Leben, liebe den Klub und fühle mich extrem wohl. Deshalb kann ich mir vorstellen, über 2023 hinaus zu bleiben."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung