Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League - Guardiola über Ronaldo: "Er wird auch mit 75 noch Tore schießen"

Von Stefan Petri
Cristiano Ronaldo spielt mit United am Samstag das Derby gegen Manchester City.

Vor dem Manchester Derby zwischen ManCity und United (Samstag, 13.30 Uhr) hat City-Manager Pep Guardiola den gegnerischen Angreifer Cristiano Ronaldo in den höchsten Tönen gelobt. Ole Gunnar Solskjaer sieht die Red Devils derweil weiter vor dem Rivalen.

"Er wird sein ganzes Leben lang Tore schießen", sagte Guardiola bei Sky Sports über CR7, der im Sommer-Transferfenster von Juventus zu United gewechselt war und dort schon mehrfach Spiele mit seinen Treffern entschied. "Er wird 75 Jahre alt sein, vielleicht schon in Rente, aber auch dann noch wird er bei seinem eigenen Barbecue Fußball spielen und Tore machen."

Guardiola verglich den Portugiesen in dieser Hinsicht mit seinem langjährigen Rivalen Lionel Messi: "Was die beiden im letzten Jahrzehnt im Weltfußball geleistet haben, mit so vielen Toren und Titeln, das spricht für sich. Es ist gut für die Premier League, dass [Ronaldo] wieder da ist. Es passt, wie auch schon in der Vergangenheit."

Dass Ronaldo vor der Schließung des Transferfensters fast zu den Citizens gewechselt sei, bevor er sich schließlich doch für United entscheid, wollte Guardiola nicht kommentieren. "Das müssen sie [Ronaldo und Ole Gunnar Solskjaer] fragen", sagte er. "Glauben sie, dass beide Seiten glücklich sind, einander zu haben? Nur das zählt."

Ronaldo kommt seit seiner Rückkehr auf neun Tore in elf Einsätzen, darunter fünf Treffer in der Champions League.

Solskjaer über Rivalität in Manchester: "United immer noch Nummer eins"

In Sachen sportliche Erfolge hat City dem langjährigen Premier-League-Dominator United in den letzten Jahren den Rang abgelaufen. Für Solskjaer ist die innerstädtische Reihenfolge aber immer noch eindeutig. "Man muss ihre Leistungen in den letzten zehn Jahren respektieren, vielleicht sogar noch mehr ihre Dominanz in England und Europa in den letzten vier, fünf Jahren", sagte er auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Freitag.

"Aber wir sind Manchester United, wir kommen immer zurück. In meinen Augen sind wir der Nummer-eins-Klub in Manchester und damit wahrscheinlich auch weltweit", betonte der Norweger.

Tatsächlich hat City und der Liga seit April 2019 nicht mehr gegen United gewinnen können. Vier der letzten sieben Duelle in allen Wettbewerben konnte United dagegen siegreich bestreiten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung