Cookie-Einstellungen
Fussball

Arsenal: Thierry Henry unterstützt Kaufambitionen von Spotify-CEO Daniel Ek

Von SPOX
Thierry Henry unterstützt eine Arsenal-Übernahme durch Daniel Ek.

Thierry Henry unterstützt die Ambitionen von Spotify-CEO Daniel Ek, seinen früheren Klub Arsenal zu kaufen. Der Schwede habe ihn und zwei weitere Arsenal-Legenden um Unterstützung gebeten. Neben Henry wurden offenbar auch Patrick Vieira und Dennis Bergkamp angefragt.
 

"Er will die Arsenal-DNA zurückbringen, die verlorene Identität", sagte Henry zu Sky Sports und fuhr fort: "Es gibt im Vorstand keine Arsenal-Leute, die manchmal die richtige Richtung zeigen können, und das ist es, was Daniel erreichen will. Daniel ist ein Arsenal-Fan - das hat er nicht aus Publicity-Gründen gesagt, er ist schon lange Arsenal-Fan."

Ek begann sich mit einem Kauf von Arsenal vom aktuellen Besitzer Stan Kroenke zu befassen, nachdem dieser zusammen mit Klubchefs von elf weiteren europäischen Vereinen die Super League ins Leben rufen wollte.

"Schon als Kind habe ich Arsenal angefeuert, solange ich mich erinnern kann", schrieb Ek seinerzeit auf Twitter. "Wenn KSE (Kroenke Sports Entertainment; Anm. d. Red.) bereit wäre, Arsenal zu verkaufen, wäre ich glücklich, meinen Hut in den Ring werfen zu können."

Henry: Ek hat das Geld zur Verfügung

Henry betonte zudem: "Er hat bereits gesagt, dass er das Geld zur Verfügung hat. Damit er sicher sein kann, dass er ein gutes Angebot machen kann. Jetzt müssen sie zuhören und sehen, was sie tun können." Kroenke jedoch erklärte bereits in einem offiziellen Statement: "Wir stehen zu hundert Prozent zu Arsenal und werden keine Anteile am Klub verkaufen."

Henry bat daher um Geduld bei den Gunners-Fans, bei denen Kroenke als ungeliebt gilt: "Es wird wohl einige Zeit dauern. Zuallererst müssen wir sicherstellen, dass wir übernehmen können, wenn sie zuhören. Mal sehen, wohin es gehen wird, er hat die Hand ausgestreckt."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung