Cookie-Einstellungen

FC Liverpool im Kadercheck: Bleibt Kabak? Verliert Firmino seinen Platz in der Startelf?

 
Die aktuelle Saison des FC Liverpool war größtenteils zum Vergessen. Wie stellt sich der Klub von Manager Jürgen Klopp im Sommer auf? Wir machen den Check, wer bleibt und wer gehen könnte.
© getty/SPOX
Die aktuelle Saison des FC Liverpool war größtenteils zum Vergessen. Wie stellt sich der Klub von Manager Jürgen Klopp im Sommer auf? Wir machen den Check, wer bleibt und wer gehen könnte.
TOR - ALISSON BECKER: Der Brasilianer ist unumstritten und bleibt auch in der kommenden Saison klare Nummer 1 der Reds. Bis Sommer 2024 ist der 28-Jährige noch an den Klub gebunden. Angeblich soll der Vertrag sogar ausgedehnt werden.
© getty
TOR - ALISSON BECKER: Der Brasilianer ist unumstritten und bleibt auch in der kommenden Saison klare Nummer 1 der Reds. Bis Sommer 2024 ist der 28-Jährige noch an den Klub gebunden. Angeblich soll der Vertrag sogar ausgedehnt werden.
ADRIAN: Beim 34-Jährigen sieht es aktuell so aus, dass er seine letzte Saison in Liverpool absolvieren wird. Ihn zieht es angeblich zurück zu Jugendklub Betis Sevilla. Im Verein soll man sich bereits nach einem Nachfolger umsehen.
© getty
ADRIAN: Beim 34-Jährigen sieht es aktuell so aus, dass er seine letzte Saison in Liverpool absolvieren wird. Ihn zieht es angeblich zurück zu Jugendklub Betis Sevilla. Im Verein soll man sich bereits nach einem Nachfolger umsehen.
CAOIMHIN KELLEHER: Gegen Brighton und Wolverhampton stand der 22-Jährige in dieser Saison zwischen den Pfosten (ein Gegentor). Der Ire ist für die U23-Mannschaft spielberechtigt. Fraglich ist, ob ihm die Rolle des Ersatzkeepers zugetraut wird.
© getty
CAOIMHIN KELLEHER: Gegen Brighton und Wolverhampton stand der 22-Jährige in dieser Saison zwischen den Pfosten (ein Gegentor). Der Ire ist für die U23-Mannschaft spielberechtigt. Fraglich ist, ob ihm die Rolle des Ersatzkeepers zugetraut wird.
ABWEHR – VIRGIL VAN DIJK: Nach seinem Kreuzbandriss wird er zum Saisonbeginn wieder dabei sein können. Aktuell versuchen die Reds, ihm die Teilnahme an der EURO im Sommer auszureden. Auch sein Vertrag (bis 2023) soll verlängert werden.
© getty
ABWEHR – VIRGIL VAN DIJK: Nach seinem Kreuzbandriss wird er zum Saisonbeginn wieder dabei sein können. Aktuell versuchen die Reds, ihm die Teilnahme an der EURO im Sommer auszureden. Auch sein Vertrag (bis 2023) soll verlängert werden.
JOE GOMEZ: Auch Van Dijks Nebenmann verpasste verletzungsbedingt einen Großteil der Saison. Da sich Gomez während der Länderspielreise verletzte, kassierte Liverpool immerhin von der FIFA eine Entschädigung in Höhe von zwei Millionen Euro.
© getty
JOE GOMEZ: Auch Van Dijks Nebenmann verpasste verletzungsbedingt einen Großteil der Saison. Da sich Gomez während der Länderspielreise verletzte, kassierte Liverpool immerhin von der FIFA eine Entschädigung in Höhe von zwei Millionen Euro.
JOEL MATIP: Der dritte Verletzte im Bunde. Der 29-Jährige wird voraussichtlich Innenverteidiger Nummer 3 bleiben. Klopp hält aber große Stücke auf ihn.
© getty
JOEL MATIP: Der dritte Verletzte im Bunde. Der 29-Jährige wird voraussichtlich Innenverteidiger Nummer 3 bleiben. Klopp hält aber große Stücke auf ihn.
OZAN KABAK: Fraglich ist, was mit der Leihgabe von Schalke 04 passiert. Die Reds haben zwar eine Kaufoption in Höhe von 18 Millionen Euro, laut übereinstimmenden Medienberichten soll Leipzigs Ibrahima Konate aber höher eingestuft werden.
© getty

OZAN KABAK: Fraglich ist, was mit der Leihgabe von Schalke 04 passiert. Die Reds haben zwar eine Kaufoption in Höhe von 18 Millionen Euro, laut übereinstimmenden Medienberichten soll Leipzigs Ibrahima Konate aber höher eingestuft werden.

TRENT ALEXANDER-ARNOLD: Trotz seiner erst 22 Jahre gehört der Außenverteidiger zum Kern des Teams und wird trotz einer schwächeren Saison auch in der kommenden Spielzeit seinen Stammplatz sicher haben. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2024.
© getty
TRENT ALEXANDER-ARNOLD: Trotz seiner erst 22 Jahre gehört der Außenverteidiger zum Kern des Teams und wird trotz einer schwächeren Saison auch in der kommenden Spielzeit seinen Stammplatz sicher haben. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2024.
NECO WILLIAMS: Der Ersatzmann von TAA unterschrieb im vergangenen Jahr einen Vertrag bis Sommer 2025. Der 19-Jährige soll weiter lernen und ab und zu in der U23 zum Einsatz kommen.
© getty
NECO WILLIAMS: Der Ersatzmann von TAA unterschrieb im vergangenen Jahr einen Vertrag bis Sommer 2025. Der 19-Jährige soll weiter lernen und ab und zu in der U23 zum Einsatz kommen.
ANDREW ROBERTSON: Auch der Kapitän der schottischen Nationalmannschaft wird weiterhin seine Außenseite beackern. Sein Arbeitspapier läuft ebenfalls bis Sommer 2024, sogar mit einer Option auf ein weiteres Jahr.
© getty
ANDREW ROBERTSON: Auch der Kapitän der schottischen Nationalmannschaft wird weiterhin seine Außenseite beackern. Sein Arbeitspapier läuft ebenfalls bis Sommer 2024, sogar mit einer Option auf ein weiteres Jahr.
KONSTANTINOS TSIMIKAS: Der 13-Millionen-Mann kam in dieser Saison, auch aufgrund zahlreicher Verletzungen, erst zur sechs Pflichtspieleinsätzen. Angeblich traut ihm Klopp nicht die Rolle als verlässlicher Back-Up zu, möglich ist daher eine Leihe.
© getty
KONSTANTINOS TSIMIKAS: Der 13-Millionen-Mann kam in dieser Saison, auch aufgrund zahlreicher Verletzungen, erst zur sechs Pflichtspieleinsätzen. Angeblich traut ihm Klopp nicht die Rolle als verlässlicher Back-Up zu, möglich ist daher eine Leihe.
MITTELFELD – FABINHO: 2018 wechselte der Brasilianer auf die Insel, nun soll im Sommer laut der "Times" sein Vertrag (Laufzeit bis Sommer 2023) angepasst werden. Der Abräumer gehört zum Stammpersonal.
© getty
MITTELFELD – FABINHO: 2018 wechselte der Brasilianer auf die Insel, nun soll im Sommer laut der "Times" sein Vertrag (Laufzeit bis Sommer 2023) angepasst werden. Der Abräumer gehört zum Stammpersonal.
JORDAN HENDERSON: Ebenfalls unantastbar ist der Kapitän. Unwahrscheinlich, dass Klopps rechter Arm, der im Juni 31 wird, überhaupt nochmal den Verein wechseln wird.
© getty
JORDAN HENDERSON: Ebenfalls unantastbar ist der Kapitän. Unwahrscheinlich, dass Klopps rechter Arm, der im Juni 31 wird, überhaupt nochmal den Verein wechseln wird.
GEORGINIO WIJNALDUM: Der Niederländer hat sich angeblich mit dem FC Barcelona auf einen Wechsel geeinigt. Sein Vertrag läuft im Sommer aus, bereits im letzten Sommer wurde er mit den Katalanen in Verbindung gebracht.
© getty

GEORGINIO WIJNALDUM: Der Niederländer hat sich angeblich mit dem FC Barcelona auf einen Wechsel geeinigt. Sein Vertrag läuft im Sommer aus, bereits im letzten Sommer wurde er mit den Katalanen in Verbindung gebracht.

NABY KEITA: 60 Millionen Euro legten die Reds 2018 für den Leipziger auf den Tisch, wirklich zurückgezahlt hat er das noch nicht. Bei ihm schwanken die Leistungen zu sehr, daher reicht es für ihn oft nur zum Einwechselspieler.
© getty
NABY KEITA: 60 Millionen Euro legten die Reds 2018 für den Leipziger auf den Tisch, wirklich zurückgezahlt hat er das noch nicht. Bei ihm schwanken die Leistungen zu sehr, daher reicht es für ihn oft nur zum Einwechselspieler.
THIAGO: Der Spanier ist noch nicht richtig auf der Insel angekommen. Die englischen Medien hatten sich zeitweise enorm auf ihn eingeschossen, Klopp bezeichnete die Kritik im Februar als "Bullshit“. Thiago muss in der kommenden Saison allerdings liefern.
© getty
THIAGO: Der Spanier ist noch nicht richtig auf der Insel angekommen. Die englischen Medien hatten sich zeitweise enorm auf ihn eingeschossen, Klopp bezeichnete die Kritik im Februar als "Bullshit“. Thiago muss in der kommenden Saison allerdings liefern.
JAMES MILNER: Das Schweizer Taschenmesser ist auch im zarten Alter von 35 Jahren immer noch wertvoll für das Team. Milner besitzt noch einen Vertrag bis zum Ende der nächsten Saison, seine Rolle dürfte die gleiche bleiben.
© getty
JAMES MILNER: Das Schweizer Taschenmesser ist auch im zarten Alter von 35 Jahren immer noch wertvoll für das Team. Milner besitzt noch einen Vertrag bis zum Ende der nächsten Saison, seine Rolle dürfte die gleiche bleiben.
ALEX OXLADE-CHAMBERLAIN: So richtig kam der Ex-Gunner noch nicht in Fahrt. Immer wieder warfen ihn Verletzungen zurück. Laut den englischen Medien ist die Wahrscheinlichkeit "hoch", dass es bei ihm im Sommer zu einem Wechsel kommt.
© getty
ALEX OXLADE-CHAMBERLAIN: So richtig kam der Ex-Gunner noch nicht in Fahrt. Immer wieder warfen ihn Verletzungen zurück. Laut den englischen Medien ist die Wahrscheinlichkeit "hoch", dass es bei ihm im Sommer zu einem Wechsel kommt.
CURTIS JONES: Der 20-Jährige war DER Nutznießer der zahlreichen Verletzungssorgen der Reds. Fraglich ist, inwiefern er auf seine Einsätze kommt, wenn wieder alle fit sind. Ein Verkauf von Oxlade-Chamberlain würde sicherlich helfen.
© getty
CURTIS JONES: Der 20-Jährige war DER Nutznießer der zahlreichen Verletzungssorgen der Reds. Fraglich ist, inwiefern er auf seine Einsätze kommt, wenn wieder alle fit sind. Ein Verkauf von Oxlade-Chamberlain würde sicherlich helfen.
ANGRIFF – MOHAMED SALAH: Immer wieder wird der Ägypter, der immer noch verlässlich netzt, mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Liverpool soll mit einer saftigen Gehaltserhöhung winken, aktuell läuft sein Vertrag noch bis Sommer 2023.
© getty
ANGRIFF – MOHAMED SALAH: Immer wieder wird der Ägypter, der immer noch verlässlich netzt, mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Liverpool soll mit einer saftigen Gehaltserhöhung winken, aktuell läuft sein Vertrag noch bis Sommer 2023.
SADIO MANE: Auch Salahs kongenialer Partner wird immer wieder bei anderen Klubs gehandelt, mehr als Gerüchte sollen es aber nicht sein. Sein Vertrag läuft ebenfalls bis zum Sommer 2023.
© getty
SADIO MANE: Auch Salahs kongenialer Partner wird immer wieder bei anderen Klubs gehandelt, mehr als Gerüchte sollen es aber nicht sein. Sein Vertrag läuft ebenfalls bis zum Sommer 2023.
ROBERTO FIRMINO: Der Brasilianer hat ebenfalls noch bis zum Sommer 2023 Vertrag bei den Reds. Enorm wichtig für das Liverpooler Spiel - aber er schießt kaum noch Tore. Er wird sich in der kommenden Spielzeit mit Diogo Jota um Spielzeit streiten.
© getty
ROBERTO FIRMINO: Der Brasilianer hat ebenfalls noch bis zum Sommer 2023 Vertrag bei den Reds. Enorm wichtig für das Liverpooler Spiel - aber er schießt kaum noch Tore. Er wird sich in der kommenden Spielzeit mit Diogo Jota um Spielzeit streiten.
DIOGO JOTA: Der Neuzugang der Wolves spielte zuletzt anstatt Roberto Firmino. Besonders vor seiner Verletzung im Herbst des vergangenen Jahres blitzte sein Können auf. Die Quote (12 Tore in 23 Spielen) stimmt.
© getty
DIOGO JOTA: Der Neuzugang der Wolves spielte zuletzt anstatt Roberto Firmino. Besonders vor seiner Verletzung im Herbst des vergangenen Jahres blitzte sein Können auf. Die Quote (12 Tore in 23 Spielen) stimmt.
XHERDAN SHAQIRI: Wie bei Oxlade-Chamberlain stehen hier die Zeichen auf Trennung. Der Schweizer kommt nur sporadisch zum Einsatz. Wenn er spielt, sind seine Leistungen allerdings eher mäßig.
© getty
XHERDAN SHAQIRI: Wie bei Oxlade-Chamberlain stehen hier die Zeichen auf Trennung. Der Schweizer kommt nur sporadisch zum Einsatz. Wenn er spielt, sind seine Leistungen allerdings eher mäßig.
DIVOCK ORIGI: Nach seinem überragenden Auftritt im CL-Halbfinale gegen Barcelona bekam er 2019 prompt einen Fünfjahresvertrag. Nun spielt er aber keine Rolle mehr und darf den Verein angeblich verlassen.
© getty
DIVOCK ORIGI: Nach seinem überragenden Auftritt im CL-Halbfinale gegen Barcelona bekam er 2019 prompt einen Fünfjahresvertrag. Nun spielt er aber keine Rolle mehr und darf den Verein angeblich verlassen.
Zur kommenden Saison erhält der Klub mit TAIWO AWONIYI, LORIS KARIUS (beide Union Berlin), TAKUMI MINAMINO (Southampton), MARKO GRUJIC (Porto), SEPP VAN DEN BERG (Preston) und KAMIL GABARA (Aaarhus) sechs Leihspieler zurück.
© getty
Zur kommenden Saison erhält der Klub mit TAIWO AWONIYI, LORIS KARIUS (beide Union Berlin), TAKUMI MINAMINO (Southampton), MARKO GRUJIC (Porto), SEPP VAN DEN BERG (Preston) und KAMIL GABARA (Aaarhus) sechs Leihspieler zurück.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung