Cookie-Einstellungen
Fussball

Jose Mourinho reagiert auf Özils Spurs-Spitze: "Wer hat ihm gesagt, dass wir ihn wollen?"

Von SPOX
Tottenham-Trainer Jose Mourinho hat auf eine Stichelei seines ehemaligen Schützlings Mesut Özil reagiert.

Tottenham-Trainer Jose Mourinho hat auf eine Stichelei seines ehemaligen Schützlings Mesut Özil reagiert. Dieser hatte am Montag im Rahmen einer Q&A-Runde bei Twitter geschrieben, dass er lieber zurücktreten würde, anstatt zu den Spurs zu wechseln.

Eine entsprechende Reporter-Nachfrage beantwortete Mourinho knapp und - wie gewohnt - ironisch: "Wer hat ihm gesagt, dass wir ihn überhaupt haben wollen?"

Özil steht seit 2013 beim FC Arsenal unter Vertrag, die beiden Klubs aus dem Norden Londons gelten als Erzrivalen. Der ehemalige Nationalspieler dürfte ohnehin nicht in die Situation kommen, sich zwischen einem Rücktritt und einem Tottenham-Engagement entscheiden zu müssen. Dem Vernehmen nach zieht es Özil zu Fenerbahce.

Mourinho und Özil hatten bei Real Madrid zusammengearbeitet, der Mittelfeldmann galt als Lieblingsspieler von The Special One. Im November vergangenen Jahres verriet der portugiesische Star-Coach seine persönliche Top 11, in der auch Özil einen Platz erhielt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung