Cookie-Einstellungen

Manchester Citys letzte Elf vor der Scheich-Übernahme: Eine Legende war damals schon dabei

 
Mehr als zwölf Jahre liegt die Scheich-Übernahme von Manchester City zurück. Scheich Mansour Bin Zayed Al Nahyan brachte im September 2008 den ersten Königstransfer gleich mit: Robinho. Doch wie sah die letzte City-Elf vor der Einkaufstour aus?
© getty
Mehr als zwölf Jahre liegt die Scheich-Übernahme von Manchester City zurück. Scheich Mansour Bin Zayed Al Nahyan brachte im September 2008 den ersten Königstransfer gleich mit: Robinho. Doch wie sah die letzte City-Elf vor der Einkaufstour aus?
Das letzte Pflichtspiel der Citizens vor der Scheich-Übernahme war ein 3:0-Sieg in der Premier League beim AFC Sunderland. Eine spätere City-Legende war damals schon dabei.
© imago images / Sportimage
Das letzte Pflichtspiel der Citizens vor der Scheich-Übernahme war ein 3:0-Sieg in der Premier League beim AFC Sunderland. Eine spätere City-Legende war damals schon dabei.
TOR - Joe Hart (21): Der spätere zweifache Meister spielte regelmäßig. Im Frühling 2009 holte sich Shay Given (damals 32) aber seinen Stammplatz im Tor zurück. Hart wurde nach Birmingham verliehen und kehrte 2010 als Nummer eins zurück.
© getty
TOR - Joe Hart (21): Der spätere zweifache Meister spielte regelmäßig. Im Frühling 2009 holte sich Shay Given (damals 32) aber seinen Stammplatz im Tor zurück. Hart wurde nach Birmingham verliehen und kehrte 2010 als Nummer eins zurück.
ABWEHR – Micah Richards (20): Das City-Eigengewächs galt viele Jahre als eines der größten Talente im englischen Fußball. Mit 18 hatte er schon 13 PL-Spiele auf dem Buckel. Pablo Zabaleta lief ihm jedoch den Rang ab. Richards ging 2015 nach Florenz.
© imago images / Sportimage
ABWEHR – Micah Richards (20): Das City-Eigengewächs galt viele Jahre als eines der größten Talente im englischen Fußball. Mit 18 hatte er schon 13 PL-Spiele auf dem Buckel. Pablo Zabaleta lief ihm jedoch den Rang ab. Richards ging 2015 nach Florenz.
Vincent Kompany (22): Nach zwei Jahren beim HSV heuerte der Belgier in Manchester an und war sofort gesetzt. Mit 360 Spielen ist er heute der City-Spieler mit den drittmeisten Einsätzen – hinter David Silva (436) und Agüero (373).
© getty
Vincent Kompany (22): Nach zwei Jahren beim HSV heuerte der Belgier in Manchester an und war sofort gesetzt. Mit 360 Spielen ist er heute der City-Spieler mit den drittmeisten Einsätzen – hinter David Silva (436) und Agüero (373).
Richard Dunne (28): Der Ire kam schon 2000 von Everton zu den Skyblues. Bis 2009 war er Stammspieler im City-Abwehrzentrum. Dann verdrängte ihn Kolo Toure auf die Bank. Dunne wechselte zu Aston Villa. 2015 beendete er bei QPR seine Karriere.
© imago images / Sportimage
Richard Dunne (28): Der Ire kam schon 2000 von Everton zu den Skyblues. Bis 2009 war er Stammspieler im City-Abwehrzentrum. Dann verdrängte ihn Kolo Toure auf die Bank. Dunne wechselte zu Aston Villa. 2015 beendete er bei QPR seine Karriere.
Michael Ball (28): Das Everton-Eigengewächs spielte in jungen Jahren für die Glasgow Rangers und PSV Eindhoven, ehe er mit 27 Jahren zu City kam. Dort konnte er sich nur eine Saison lang durchsetzen. 2012 machte er bei Leicester Schluss.
© imago images / Geoff Martin
Michael Ball (28): Das Everton-Eigengewächs spielte in jungen Jahren für die Glasgow Rangers und PSV Eindhoven, ehe er mit 27 Jahren zu City kam. Dort konnte er sich nur eine Saison lang durchsetzen. 2012 machte er bei Leicester Schluss.
MITTELFELD – Dietmar Hamann (34): Der heutige TV-Experte war längst über seinem Zenit. Ein Sehnenriss in der Rückrunde beendete im Grunde seine Karriere. Er versuchte sich noch kurz als Spielertrainer bei den MK Dons, doch 2011 war Schluss.
© imago images / Mary Evans
MITTELFELD – Dietmar Hamann (34): Der heutige TV-Experte war längst über seinem Zenit. Ein Sehnenriss in der Rückrunde beendete im Grunde seine Karriere. Er versuchte sich noch kurz als Spielertrainer bei den MK Dons, doch 2011 war Schluss.
Michael Johnson (20): Der englische U21-Nationalspieler wechselte schon in der Jugend von Leeds zu Feyenoord, weiter zu Everton und ManCity. Dann war er erst 16. City verließ er nur noch einmal per Leihe, bei den Profis spielte er aber kaum eine Rolle.
© imago images / Buzzi
Michael Johnson (20): Der englische U21-Nationalspieler wechselte schon in der Jugend von Leeds zu Feyenoord, weiter zu Everton und ManCity. Dann war er erst 16. City verließ er nur noch einmal per Leihe, bei den Profis spielte er aber kaum eine Rolle.
Vedran Corluka (22): Der Defensiv-Allrounder (103 Länderspiele für Kroatien) wurde bei den Citizens bisweilen sogar als Rechtsaußen eingesetzt. Das Spiel gegen Sunderland war sein letztes für City. Tottenham kaufte ihn für rund 14 Mio. Euro.
© imago images
Vedran Corluka (22): Der Defensiv-Allrounder (103 Länderspiele für Kroatien) wurde bei den Citizens bisweilen sogar als Rechtsaußen eingesetzt. Das Spiel gegen Sunderland war sein letztes für City. Tottenham kaufte ihn für rund 14 Mio. Euro.
Stephen Ireland (21): Aus der City-Akademie zum Stammspieler – bis 2009. Dann musste der Spielmacher Platz für die neuen Stars wie Patrick Vieira, Gareth Barry oder Nigel De Jong machen. Ireland ging zu Aston Villa und später zu Stoke.
© imago images / Claus Bergmann
Stephen Ireland (21): Aus der City-Akademie zum Stammspieler – bis 2009. Dann musste der Spielmacher Platz für die neuen Stars wie Patrick Vieira, Gareth Barry oder Nigel De Jong machen. Ireland ging zu Aston Villa und später zu Stoke.
Shaun Wright-Phillips (26): Der Sohn von Arsenal-Legende Ian Wright kam schon mit 15 Jahren in die City-Akademie. 2005 zahlte Chelsea über 30 Mio. Euro für den Flügelstürmer. Doch bei den Blues enttäuschte er und kehrte 2008 zurück (263 Spiele für City).
© imago images / Geoff Martin
Shaun Wright-Phillips (26): Der Sohn von Arsenal-Legende Ian Wright kam schon mit 15 Jahren in die City-Akademie. 2005 zahlte Chelsea über 30 Mio. Euro für den Flügelstürmer. Doch bei den Blues enttäuschte er und kehrte 2008 zurück (263 Spiele für City).
ANGRIFF - Jo (21): 24 Mio. Euro hatte City vor der Saison in den Brasilianer investiert. Der Neuzugang von ZSKA Moskau avancierte jedoch zum Transferflop. In 42 Spielen für die Skyblues traf er nur sechsmal. Aktuell spielt der 33-Jährige in Brasilien.
© getty
ANGRIFF - Jo (21): 24 Mio. Euro hatte City vor der Saison in den Brasilianer investiert. Der Neuzugang von ZSKA Moskau avancierte jedoch zum Transferflop. In 42 Spielen für die Skyblues traf er nur sechsmal. Aktuell spielt der 33-Jährige in Brasilien.
EINWECHSELSPIELER - Tal Ben Haim (26): Der Israeli kam ebenfalls 2008 vom FC Chelsea. In 15 Einsätzen für City überzeugte er jedoch nicht und zog schon Anfang 2009 weiter nach Sunderland. Der 38-Jährige spielt übrigens immer noch – bei Beitar Jerusalem.
© imago images / Geoff Martin
EINWECHSELSPIELER - Tal Ben Haim (26): Der Israeli kam ebenfalls 2008 vom FC Chelsea. In 15 Einsätzen für City überzeugte er jedoch nicht und zog schon Anfang 2009 weiter nach Sunderland. Der 38-Jährige spielt übrigens immer noch – bei Beitar Jerusalem.
Gelson Fernandes (21): Die meisten dürften Fernandes aus seiner Zeit beim SC Freiburg (2013/14) und bis zu seinem Karriereende im Juli bei der Eintracht (2017 - 2020) kennen. Zwischen 2007 und 2009 versuchte es Fernandes aber bei City – ohne Durchbruch.
© imago images / Sportimage
Gelson Fernandes (21): Die meisten dürften Fernandes aus seiner Zeit beim SC Freiburg (2013/14) und bis zu seinem Karriereende im Juli bei der Eintracht (2017 - 2020) kennen. Zwischen 2007 und 2009 versuchte es Fernandes aber bei City – ohne Durchbruch.
Elano (27): Der Brasilianer war wie Fernandes zwischen 2007 und 2009 ein Citizen. 12 Mio. Euro zahlte ManCity einst an Donezk. Seine Leistungen schwankten, ehe auch er den Neuzugängen zum Opfer fiel. Galatasaray zahlte 2009 nur noch 7 Mio. Euro.
© getty
Elano (27): Der Brasilianer war wie Fernandes zwischen 2007 und 2009 ein Citizen. 12 Mio. Euro zahlte ManCity einst an Donezk. Seine Leistungen schwankten, ehe auch er den Neuzugängen zum Opfer fiel. Galatasaray zahlte 2009 nur noch 7 Mio. Euro.
ERSATZSPIELER – Kasper Schmeichel (21): Der Sohn von United-Legende Peter Schmeichel lernte ausgerechnet beim Stadtrivalen das Bällefangen. Sechs Leihgeschäfte und zwei weitere Wechsel später stand Schmeichel 2011 bei Leicester City auf der Matte.
© imago images / Paul Marriott
ERSATZSPIELER – Kasper Schmeichel (21): Der Sohn von United-Legende Peter Schmeichel lernte ausgerechnet beim Stadtrivalen das Bällefangen. Sechs Leihgeschäfte und zwei weitere Wechsel später stand Schmeichel 2011 bei Leicester City auf der Matte.
Javier Garrido (23): Der spanische U21-Nationalspieler kam 2007 von Real Sociedad. 63 Einsätze sammelte der Linksverteidiger in drei Jahren. Später noch bei Lazio, Norwich, Las Palmas, Larnaka und in Spaniens dritter Liga. Seit 2020 Fußball-Rentner.
© getty
Javier Garrido (23): Der spanische U21-Nationalspieler kam 2007 von Real Sociedad. 63 Einsätze sammelte der Linksverteidiger in drei Jahren. Später noch bei Lazio, Norwich, Las Palmas, Larnaka und in Spaniens dritter Liga. Seit 2020 Fußball-Rentner.
Daniel Sturridge (18): Seit seinem 12. Lebensjahr spielte der spätere englische Nationalspieler für ManCity. 2008 erhielt er seinen ersten Profivertrag. 2009 warb ihn Chelsea ab. Die meisten Spiele absolvierte er für Liverpool. Gewann zweimal die CL.
© imago images / Norbert Schmidt
Daniel Sturridge (18): Seit seinem 12. Lebensjahr spielte der spätere englische Nationalspieler für ManCity. 2008 erhielt er seinen ersten Profivertrag. 2009 warb ihn Chelsea ab. Die meisten Spiele absolvierte er für Liverpool. Gewann zweimal die CL.
Ched Evans (19): Ihn zog City bereits 2007 aus der Jugend zu den Profis hoch. Nach einem Leihjahr in Norwich zählte er 2008/09 wieder zum City-Kader, kam aber nur auf 16 Einsätze. 2009 ging er zu Sheffield. 2012 musste er seine Karriere unterbrechen.
© imago images / Colorsport
Ched Evans (19): Ihn zog City bereits 2007 aus der Jugend zu den Profis hoch. Nach einem Leihjahr in Norwich zählte er 2008/09 wieder zum City-Kader, kam aber nur auf 16 Einsätze. 2009 ging er zu Sheffield. 2012 musste er seine Karriere unterbrechen.
Evans wurde nach einer Vergewaltigungsklage zu fünf Jahren Haft verurteilt. Vier Jahre später, im Oktober 2016, wurde der Waliser freigesprochen und heuerte 2017 erneut bei Sheffield United an. Beim Aufstieg weilte er jedoch auf Leihbasis in Fleetwood.
© imago images / i Images
Evans wurde nach einer Vergewaltigungsklage zu fünf Jahren Haft verurteilt. Vier Jahre später, im Oktober 2016, wurde der Waliser freigesprochen und heuerte 2017 erneut bei Sheffield United an. Beim Aufstieg weilte er jedoch auf Leihbasis in Fleetwood.
TRAINER – Mark Hughes (44): Er übernahm das Team vor der Saison und führte es auf Platz 10. Die neuen Inhaber waren jedoch weder mit der Spielweise noch mit den Ergebnissen zufrieden. Hughes wurde im Dezember 2009 gegangen, Roberto Mancini übernahm.
© getty
TRAINER – Mark Hughes (44): Er übernahm das Team vor der Saison und führte es auf Platz 10. Die neuen Inhaber waren jedoch weder mit der Spielweise noch mit den Ergebnissen zufrieden. Hughes wurde im Dezember 2009 gegangen, Roberto Mancini übernahm.
1 / 1
Werbung
Werbung