-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Tottenham-Trainer Jose Mourinho "enttäuscht" von "faulen" Spurs

Von SPOX
Jose Mourinho und Tottenham Hotspur verloren ihr Auftaktspiel in der Premier League gegen den FC Everton.

Jose Mourinho hat seine eigene Mannschaft nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Everton kritisiert. Der Portugiese warf den Spielern von Tottenham Hotspur "die falsche Einstellung" vor.

"Mir gefiel mein Team heute nicht", sagte Mourinho im Anschluss an die Niederlage zum Auftakt der neuen Premier-League-Saison. "In der zweiten Halbzeit nach Evertons Tor waren wir schlecht und meiner Meinung nach körperlich nicht stark genug, wir zeigten keinerlei Intensität. Der Mannschaft mangelt es in diesem Moment an der physischen Verfassung", erklärte der Spurs-Trainer.

Ausschlaggebend für die Niederlage sei für Mourinho das inkonsequente Pressing seiner Mannschaft gewesen. "Unser Druck auf das gegnerische Aufbauspiel war sehr schlecht. Wir waren faul, und wenn man faul ist, kann der Gegner beruhigt von hinten rausspielen. Das enttäuscht mich", sagte Mourinho.

Mourinhos Gegenüber Carlo Ancelotti sprach von einem brillanten Sieg seiner Toffees. "Wir haben gezeigt, dass wir konkurrenzfähig sind, und das ist die wichtigste Botschaft, die wir von diesem Spiel hatten. Wenn der Teamgeist und die Einstellung gut sind, können wir mit jedem Gegner mithalten", meint Ancelotti.

Großen Anteil am überzeugenden Auftritt des FC Everton hatte Neuzugang und Ancelotti-Liebling James Rodriguez. Der ehemalige Leihspieler des FC Bayern war an acht der 15 Torschüsse seines neuen Teams direkt beteiligt und hatte die drittmeisten Ballaktionen seiner Mannschaft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung