Cookie-Einstellungen
Fussball

Thiago vom FC Bayern zum FC Liverpool: Transfer offiziell bestätigt

Von SPOX/SID
Thiago im Liverpool-Trikot.

Der lange erwartete Wechsel des spanischen Nationalspielers Thiago (29) von Champions-League-Sieger Bayern München zum englischen Meister FC Liverpool ist in trockenen Tüchern.

Nachdem die Verantwortlichen des FC Bayern die Einigung mit den Reds am Donnerstag bestätigt hatten und der Mittelfeldstar am Freitagmittag emotional bei Twitter nach sieben Jahren Abschied genommen hatte, bestätigten am Nachmittag auch die Reds den Transfer.

Nach Informationen von SPOX und Goal zahlt Liverpool eine Ablösesumme in Höhe von 30 Millionen Euro. In Liverpool unterschreibt Thiago einen Vierjahresvertrag.

"Es ist ein großartiges Gefühl. Ich habe lange auf diesen Moment gewartet, und ich bin sehr, sehr glücklich, hier zu sein", wurde Thiago in der Mitteilung des FC Liverpool zitiert: "Dieser Klub beschreibt auch, was ich bin: Ich möchte alle Ziele erreichen, so viele Trophäen wie möglich gewinnen."

FC Liverpool: Klopp freut sich auf Neuzugang Thiago

Thiago gilt als Königstransfer für Liverpool-Teammanager Jürgen Klopp. "Ich bin sehr froh, dass es geklappt hat und er jetzt bei uns ist", sagte Klopp über den Neuzugang. "Ich weiß, dass alle beim FC Bayern verzweifelt versucht haben, ihn zu halten. Das ist normal, weil Thiago eine sehr wichtige Rolle in der Mannschaft gespielt hat, auch in der vergangenen Saison. Aber er war bereit für eine neue Herausforderung und hat sich für uns entschieden."

Bereits Mitte August hatten mehrere Medien von einer Einigung der Reds mit Thiago berichtet. Bis zuletzt hakte ein Transfer jedoch an der Ablöseforderung des FC Bayern. Neben Liverpool soll auch Manchester United an einem Transfer des 29-Jährigen interessiert gewesen sein.

FC Bayern: Rummenigge würdigt Thiago zum Abschied

Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge würdigte Thiago zum Abschied: "Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie Pep Guardiola gleich zu Beginn seiner Amtszeit in München sagte: 'Thiago oder nix!'. Im Nachhinein bin ich sehr froh, dass wir Peps Forderung erfüllt haben. Thiago hat sich von einem Talent zu einem absoluten Führungsspieler entwickelt, den wir obendrein auch menschlich sehr geschätzt haben."

Sportvorstand Hasan Salihamidzic ergänzte: "Ich glaube, wir alle bedauern, dass Thiago nun mit fast 30 Jahren noch einmal etwas Neues erleben will. Er ist ein außergewöhnlicher Fußballer und Mensch. Ich bin sicher, dass er dem FC Bayern verbunden bleibt."

Thiagos Wechsel aus drei Perspektiven: Warum der FC Bayern jetzt ein Problem hat

Thiago entschied sich gegen eine Verlängerung beim FC Bayern

Thiago hatte sich im Mai mit den Münchnern noch auf einen neuen Vertrag über vier Jahre geeinigt, in letzter Minute aber Abstand von einer Verlängerung genommen. Der spanische Nationalspieler war 2013 vom FC Barcelona nach München gewechselt.

In 235 Pflichtspielen gelangen ihm 31 Tore und 35 Vorlagen. Mit dem FCB gewann Thiago siebenmal in Folge die Deutsche Meisterschaft. Sein Engagement in der bayerischen Landeshauptstadt krönte er im August mit dem Gewinn der Champions League.

Bayern plant wohl, die von ihm hinterlassene Lücke im Mittelfeld durch Corentin Tolisso (26) zu füllen. Wie der kicker berichtet, sehen sich die Verantwortlichen aber noch nach möglichen Neuzugängen fürs zentrale Mittelfeld um. Bis zum 5. Oktober können die Kaderplaner um Salihamidzic noch reagieren, dann schließt das Transferfenster.

Thiago: Seine Leistungsdaten in der vergangenen Saison

Gespielte Minuten2975
Tore3
Vorlagen2
Kreierte Großchancen5
Vergebene Großchancen4
Passquote90,6 %
Zweikampfquote60,7 %
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung