Fussball

Aubameyangs Vater spricht über Zukunft des Arsenal-Stürmers: "Entscheidung fällt erst nach dem Rat des Weisen"

Von SPOX
Pierre-Emerick Aubameyang feierte den Pokalsieg von Borussia Dortmund 2017 zusammen mit seinem Vater auf dem Rasen.

Der Vater von Arsenal-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang hat die Leistung seines Sohnes in der abgelaufenen Premier-League-Saison gelobt. Ob der Gabuner weiterhin für die Gunners stürmen werde, hänge jedoch auch von einer ganz bestimmten Person ab, betonte Pierre-Francois Aubameyang - nämlich ihm selbst.

Der 31-jährige Angreifer hatte wie in der Saison 2018/19 22 Tore in der Premier League erzielt und die Torjägerkrone nur hauchdünn an Leicester-Star Jamie Vardy (23 Treffer) verloren. "Mein Sohn, wer wäre nicht stolz auf einen Sohn wie dich? Bravo, bravo, bravo", schrieb Aubameyang Senior in einem Instagram-Post. "Du bist wirklich ein Torjäger."

Trotzdem hatte Arsenal wie schon in den letzten Jahren die Qualifikation für die Champions League verpasst. Während Trainer Mikel Arteta seinen Angreifer gerne halten würde und sich zuletzt optimistisch gab, müssen sich Klub und Spieler erst noch auf eine Verlängerung des bis 2021 laufenden Vertrages einigen.

Die Entscheidung darüber, ob Aubameyang bei den Gunners verlängern will, ist offenbar noch nicht gefallen. "Wir müssen eine gute Entscheidung für den Rest deiner Karriere treffen", schrieb Pierre-Francois.

Dabei entscheiden offenbar nicht nur Jahresgehalt und Vertragsdauer - sondern auch der Rat des Familienoberhauptes. Die Presse wisse nicht, "dass wir Bantu sind und dass es eine Hierarchie gibt", heißt es weiter. "Die Entscheidung wird erst nach dem Rat des Weisen, deinem Vater, fallen." Deshalb müsse sich Pierre-Emerick auch keine Sorgen machen: "Wir werden bald bereit sein. Schlafe ruhig, mein Sohn."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung