Fussball

Nach 0:9-Pleite gegen Leicester City: Southamptons Spieler spenden Gehalt

SID
Wie begossene Pudel schlichen die Southampton-Profis nach dem 0:9 gegen Leicester vom Platz.

Die Spieler des englischen Erstligisten FC Southampton haben nach der 0:9-Demütigung gegen Leicester City am vergangenen Freitag Verantwortung übernommen und anteilig ihr Gehalt für den Spieltag an die klubeigene Saints Foundation gespendet.

Das teilte der Klub am Montag mit. Auch das Trainerteam um Teammanager Ralph Hasenhüttl schließt sich demnach der Aktion an.

Die Saints kassierten am vergangenen Freitag die höchste Niederlage der Vereinsgeschichte, in der Historie der Premier League hatte zudem nur Ipswich Town 1995 gegen Manchester United ebenfalls 0:9 verloren.

Hasenhüttl hatte sich nach dem Spiel niedergeschlagen gezeigt und angekündigt, die "volle Verantwortung" für den Auftritt seiner Mannschaft zu übernehmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung