Fussball

Tottenham Hotspur: Christian Eriksen stichelt nach geplatztem Wechsel

Von SPOX
Christian Eriksen bleibt vorerst bei Tottenham Hotspur.

Christian Eriksen wird zu seiner eigenen Enttäuschung auch in dieser Saison beim Champions-League-Finalisten Tottenham Hotspur spielen - ein Wechsel des Dänen kam trotz öffentlicher Erklärung, eine neue Herausforderung suchen zu wollen, nicht zustande.

Im Gespräch mit Ekstrabladet konnte sich der Nationalspieler eine Stichelei nicht verkneifen. "Ich wünschte, ich könnte einfach so wie beim Football Manager entscheiden", erklärte Eriksen mit Blick auf einen Transfer. "Aber leider kann ich das nicht", fügte er enttäuscht hinzu.

Seine offensiven Aussagen Anfang Juni, wonach er "gerne etwas Neues ausprobieren" möchte, bezeichnete Eriksen im Nachhinein aber nicht als Fehler. "Nein, das war es nicht", sagte er. "Aber das ist Fußball und man weiß nie, was passiert."

Eriksen wurde in der Sommerpause sowohl bei Real Madrid als auch dem FC Barcelona und Juventus gehandelt, am Ende blieb der 27-Jährige aber in London. Dort läuft sein Vertrag bei den Spurs im kommenden Sommer aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung