Fussball

Manchester United denkt über Transfer von Christian Eriksen von Tottenham Hotspur nach

Von SPOX
Christian Eriksen könnte im Winter zu United wechseln.

Der englische Rekordmeister Manchester United denkt über ein Werben um Mittelfeldstar Christian Eriksen vom Premier-League-Rivalen Tottenham Hotspur nach. Als Konsequenz aus dem miesen Saisonstart der Red Devils soll der Kader von Trainer Ole Gunnar Solskjaer im Januar verstärkt werden und in diesem Zuge ist Eriksen nach Informationen von SPOX und Goal ein Kandidat.

Verlockend bei Eriksen ist dessen Vertragssituation. Der Kontrakt des 27 Jahre alten Dänen läuft im Sommer 2020 aus und ein ablösefreier Abgang ist genau das Szenario, welches Spurs-Chef Daniel Levy unbedingt vermeiden möchte.

United beschäftigte sich bereits in der abgelaufenen Transferperiode mit einer möglichen Verpflichtung Eriksens und hätte eine Offerte in Höhe von 70 Millionen Pfund (etwa 78 Millionen Euro) angestrebt. Allerdings war man sich in Manchester nicht sicher, ob Eriksen tatsächlich ins Old Trafford wechseln wollte.

Der Nationalspieler (90 Einsätze, 29 Tore für Dänemark) soll einen Abgang in Richtung Spanien, idealerweise zu Real Madrid, anstreben. Angeblich habe er bei den Blancos sogar bereits einen Vorvertrag unterzeichnet, heißt es in einem Medienbericht aus dieser Woche.

Ein weiterer Faktor in Uniteds Gedankenspielen ist die Zukunft von Mittelfeldstar Paul Pogba. Der im Sommer wechselwillige Weltmeister soll seinen bis 2021 laufenden Vertrag verlängern. Passiert dies nicht, ist ein Verkauf wahrscheinlich - und dann wäre Eriksen ein passender Ersatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung